Wer A sagt, was muss der eigentlich?

Wer A sagt, muss keineswegs B sagen.

Das wollte ich nur einmal festgestellt haben. Völlig entgegen dem deutschen Sprichwort, wer A sagt, der müsse auch B sagen.

Nein, muss man nicht. Menschen sind zwar nicht ganz, aber doch relativ frei in ihrer Entscheidung.

Entscheidungen haben Konsequenzen, die man dann auch akzeptieren muss, aber irgendetwas müssen, das muss man nicht. Mit ganz wenigen Ausnahmen (irgendwann vielleicht sterben, ab und zu eine Toilette aufsuchen).

Aber alles andere muss man nicht.

5 Gedanken zu “Wer A sagt, was muss der eigentlich?

  1. Ich finde es klug, bei besserer Einsicht nach A eben nicht auch noch B zu sagen, so dass der Schaden womöglich noch größer wird.

    Aber dazu gehört Mut, oder?

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, jede Entscheidung braucht Mut.
    Viktor Frankl sagte es so: half known, but fullhearted muss man manche Entscheidungen treffen. Man überblickt nicht immer alles, aber soll dann aus vollem Herzen entscheiden. Notfalls kann man eine Entscheidung auch wieder revidieren.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.