Kreml – Wie sollte Nawalny denn bitte durch eine Wasserflasche vergiftet worden sein?

Der Kreml stellt infrage, dass Nawalny durch ein mit dem Nervengift Nowitschok versehens Glas Wasser in einem russischen Hotel vergiftet worden sein soll. Denn jeder wisse doch, dass Wasser nicht giftig ist. Fake News. Und warum sollte denn bitteschön jemand dem mächtigsten Oppositionellen in Russland, der möglicherweise als Einziger Putins Macht eindämmen könnte, Novichok ins Wasser kippen? Da gebe es doch gar kein Motiv für. Wer außer dem Kreml oder Putin würde denn bitteschön davon profitieren? Das sei doch alles absurd. Und sei Herr Nawalny denn überhaupt vergiftet worden? Es gehe ihm doch sehr gut in Deutschland. Der Kreml habe … Kreml – Wie sollte Nawalny denn bitte durch eine Wasserflasche vergiftet worden sein? weiterlesen

Russland und Deutschland und dieser unbequeme Herr Nawalny, der sich einfach vergiften lässt

Russland findet es nicht so toll, dass Deutschland es nicht so toll findet, wenn äußerst berühmte oppositionelle Politiker durch das Nervengift Nowitschok einfach mal so beseitigt werden und deswegen möglicherweise tatsächlich Konsequenzen aus diesem Fall zieht und womöglich Nord Stream … Russland und Deutschland und dieser unbequeme Herr Nawalny, der sich einfach vergiften lässt weiterlesen

Belarus und Wladimir P.

Sollten in Belarus die wochenlangen Demonstrationen des Volkes Erfolg haben und der seit über zwei Jahrzehnten amtierende Präsident Lukaschenko auf wundersame Weise zurücktreten, um einer demokratischen Wahl eines neuen, lupenreinen Präsidenten Platz zu machen, und sollte sich niemand finden, der geeignet erscheint, könnte ein gewisser Wladimir P, ein lupenreiner Demokrat aus dem benachbarten Russland, der von seinem Volk innig geliebt und erst kürzlich für weitere 16 Jahre gewählt wurde, sich möglicherweise für diesen Posten anbieten. Dies könnte auch helfen, die lästigen und häufigen Wahltermine zu minimieren. Belarus und Wladimir P. weiterlesen

Was ist denn eigentlich neu am Fall Nawalny?

In Deutschland ist auf einmal die Empörung groß, dass von russischer Seite aus offensichtlich Menschen vergiftet werden. Das war bisher auch schon so. Was ist denn neu? In Syrien wurde Giftgas eingesetzt, der syrische Diktator Assad wird von Russland unterstützt. Vor nicht allzu langer Zeit wurde ein ehemaliger russischer Agent, Skripal, in Großbritannien durch das Gift Novichok vergiftet. Die Spur führte nach Russland. Letztes Jahr wurde mitten in Berlin ein ehemaliger russischer Agent erschossen. Zwar kein Gift, aber der Tod kam wohl auch aus Russland. So what? Das ist natürlich alles nicht schön, das kann man völlig zu Recht kritisieren, … Was ist denn eigentlich neu am Fall Nawalny? weiterlesen

Warum die Vergiftung Navalnys so brisant ist

Der Fall des russischen Oppositionellen Nawalny, der in der Berliner Charité nach wie vor im Koma liegt, und der mit dem russischen Nervenkampfstoff Novichok vergiftet worden ist, dürfte internationale Kreise ziehen. Denn durch die wiederholte Verwendung dieses Nervenkampfstoffs, offensichtlich durch Russland, steht zu vermuten, dass Russland die Chemiewaffenkonvention von 1997, die die Herstellung, Lagerung und den Einsatz von Chemiewaffen strikt untersagt und deren vollständige Vernichtung beinhaltet, nicht eingehalten hat und nicht einhält. Diese Erkenntnis hat internationale Brisanz und Relevanz. Mehr zum Thema hier. Warum die Vergiftung Navalnys so brisant ist weiterlesen

Russisches Arsen und Spitzenhäubchen

Wenn russische Ex-Agenten, Dissidenten und Oppositionelle sich immer wieder streng geheime militärische russische giftige Kampfstoffe in den Tee streuen oder an die Türklinke schmieren lassen, was kann denn ein russischer lupenreiner Demokrat bitteschön dafür ? Weiß doch heutzutage jeder, dass man Novichok nicht anfassen oder essen oder einatmen sollte. Schon gar nicht trinken. Steht doch auch schon auf der Packungsbeilage. Russisches Arsen und Spitzenhäubchen weiterlesen

Wo sind Russlands Grenzen?

In der Ukraine, die seit 2014 unter einem verdeckten russischen Angriffskrieg im Osten leidet, erzählt man sich den folgenden Witz: „An welches Land grenzt Russland? An welches es will!“ Aktuell wird berichtet, dass ein russischer Kampfjet einen amerikanischen B52 Bomber bis in den dänischen Luftraum hinein verfolgt und erst davon abgelassen hatte, als dänische F-16 kampfjets aufgestiegen sind. Russland möchte offenbar testen, ob und wie schnell die NATO reagieren kann. Dreist, ohne Frage, aber auch nicht ungefährlich. Man denke nur an den Witz von oben. Wo sind Russlands Grenzen? weiterlesen

Kreml-Kritiker Nawalny auf der Intensivstation

Einer der schärfsten Kreml-Kritiker, Nawalny, liegt offensichtlich mit Vergiftungssymptomen auf der Intensivstation. Nun möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber möglicherweise kann der Kreml nicht allzu gut mit Kritik umgehen. Man muss hier fast ein bisschen an den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Juschtschenko denken, der ja auch im Wahlkampf auf wundersame Weise vergiftet worden war, die Vergiftung dann aber überlebt hatte und schließlich eben ukrainischer Präsident wurde, wobei in dieser Causa keine Spur in den Kreml nachgewiesen werden konnte. Kreml-Kritiker Nawalny auf der Intensivstation weiterlesen

Weißrussland: eine Win-Win-Situation für Putin

In Weißrussland sind die Proteste gegen die Ergebnisse der Präsidentenwahl so groß wie noch nie zuvor, massenhaft finden Demonstrationen in weiten Teilen des Landes statt. Es könnte sein, dass der weißrussische Diktator Lukaschenko weichen muss und es Neuwahlen gibt. Frau Tichanowskaja und ihre beiden Mitstreiterinnen, die Gesichter der Opposition, sind allerdings prorussisch ausgerichtet. Sie möchten Neuwahlen. Eine prowestliche, weißrussisch nationale Opposition im Lande existiert so gut wie nicht, dafür hatte Lukaschenko seit seinem Amtsantritt gesorgt. Bei Neuwahlen in Weißrussland könnte dann ein neuer Lukaschenko an die Macht kommen, der dann eben nur anders heißt. Neuwahlen heißen nämlich in diesem Land … Weißrussland: eine Win-Win-Situation für Putin weiterlesen

Die USA wollen „Nord Stream 2“ durch Sanktionen stoppen. Was ist der Grund?

Die USA wollen die Fertigstellung der Gaspipeline Nord Stream 2, die durch die Ostsee von Russland nach Deutschland führt, in letzter Sekunde durch Sanktionen stoppen. Donald Trump hat wirtschaftliche Interessen im Sinn, die Demokraten wollen Putin für seinen Angriffskrieg in der Ostukraine zu Rechenschaft ziehen. Sollte Nord Stream 2 tatsächlich fertig gestellt werden, könnte das einen groß angelegten russischen Angriffskrieg in der Ukraine zur Folge haben. Die USA wollen „Nord Stream 2“ durch Sanktionen stoppen. Was ist der Grund? weiterlesen

Die neuen Schuhe der Bundeswehr. Sie kommen langsam, aber gewaltig.

Der deutschen Bundeswehr fehlt es aktuell nicht nur an funktionsfähigen Panzern, Fahrzeugen, Schiffen, U-Booten, Hubschraubern und Flugzeugen, sondern offenbar auch an Schuhwerk. Seit 2016 sollte nämlich eine große Umstellung stattfinden, von Ganzjahresschuhen hin zu zwei Paar Schuhen. Das zweite Paar … Die neuen Schuhe der Bundeswehr. Sie kommen langsam, aber gewaltig. weiterlesen

Wird ein Atomkrieg wieder wahrscheinlicher?

Nachdem Jahrzehnte der Abrüstung hinter uns liegen, wird nun wieder in die nukleare Bewaffnung investiert. Vielen macht das Sorgen, auch der Papst fürchtet einen Atomkrieg. Aber ist das realistisch? Vor ein paar Tagen erst sah es nach dem Super-GAU aus, zumindest für die Bewohner von Hawaii. Sie bekamen die Meldung, dass eine nukleare Rakete, vielleicht abgeschossen von Nordkorea, im Anflug sein könnte und hatten 15 Minuten Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, jedoch gab es nichts, wohin man sich in Sicherheit hätte bringen können. Panik und Dramatik pur. Die Angst vor einem atomaren Erstschlag ist also wieder in den Köpfen … Wird ein Atomkrieg wieder wahrscheinlicher? weiterlesen

Wäre heutzutage ein Atomkrieg überhaupt noch denkbar?

Laut Angaben der USA verfügt Russland über kleine, taktische Atomwaffen mit einem eingeschränkten, zerstörerischen Wirkungskreis. Vor einiger Zeit wurde auf diese Problematik in einem ZEIT-Artikel hingewiesen. Wüde Russland beispielsweise mit solchen Waffen ein Land angreifen, z.b. das Baltikum, bestünde für die NATO nur die Möglichkeit, mit ihrem bisherigen Atomwaffenarsenal zurückzuschlagen, was wohl einen gigantischen Atomkrieg zur Folge hätte, die Erde würde vermutlich unbewohnbar werden, weil man gewissermaßen mit Kanonen auf Spatzen schießen müsste, wobei ich hier nicht behaupten möchte, dass kleine, lokal begrenzte Atomwaffen Spatzen wären. Nur des Bildes wegen. Die andere Möglichkeit wäre, gar nicht zu reagieren, denn mit … Wäre heutzutage ein Atomkrieg überhaupt noch denkbar? weiterlesen

Sind Atomwaffen gut für den Weltfrieden?

Die dialektische Antwort lautet ja! Und nein! In der aktuellen Printausgabe der ZEIT geht Josef Joffe dieser Frage angesichts der Verleihung von Friedensnobelpreisen etwas nach. Er stellt fest, dass derartige Preise neuerdings oft nicht für etwas bereits Geleistetes vergeben werden, sondern für die gute Gesinnung und die angedachte gute Sache. Wie ist das aber nun mit den Atomwaffen? Einerseits gehören sie zu der Kategorie von Waffen, mit der man die ganze Menschheit auslöschen und unseren Planeten für lange Zeit für Menschen unbewohnbar machen könnte. Mit Frieden haben sie zunächst einmal nichts zu tun, was ja schon der Begriff Waffe impliziert. … Sind Atomwaffen gut für den Weltfrieden? weiterlesen

„Ja, wir Journalisten haben Russland unfair behandelt. – Wladimir Putin verdient es, anders betrachtet zu werden: Ebenso kritisch wie die USA.“ | ZEIT

Wird man ja wohl mal sagen dürfen. Ein russischer Diplomat beklagte sich mir gegenüber einmal, deutsche Journalisten legten bei der Beurteilung von russischer und amerikanischer Außenpolitik zweierlei Maß an. Der Mann hat Recht, nur auf andere Weise, als er denkt. … „Ja, wir Journalisten haben Russland unfair behandelt. – Wladimir Putin verdient es, anders betrachtet zu werden: Ebenso kritisch wie die USA.“ | ZEIT weiterlesen

Die gefährliche neue Liebe der Deutschen zu Russland – WELT 

Warum russische Propaganda nur ins Internet und in die althergebrachten Medien hinein tragen? Wenn es doch viel leichter geht. Ein russischer think tank in Berlin scheint aus russischer Sicht ein kluger Schachzug. Und niemand merkt es. http://m.welt.de/debatte/kommentare/article156758789/Die-gefaehrliche-neue-Liebe-der-Deutschen-zu-Russland.html Die gefährliche neue Liebe der Deutschen zu Russland – WELT  weiterlesen

«Säbelrasseln und Kriegsgeheul»: Munition für Moskaus Propaganda – NZZ

Worte sind nicht einfach nur Worte. Sie können Frieden bringen oder Krieg auslösen. Worte sind formulierte Gedanken, die zu Taten werden können. Deshalb ist es nicht unbedeutend, wenn ein deutscher Außenminister Tatsachen anders hinstellt, als sie er weithin anerkannt sind. … «Säbelrasseln und Kriegsgeheul»: Munition für Moskaus Propaganda – NZZ weiterlesen

Grünen-Europapolitiker Werner Schulz: „Wir haben Putin unterschätzt, diesen Gewalttäter“ – Tagesspiegel

Angesichts der aktuellen Äußerungen des deutschen Außenministers Steinmeier zur NATO-Politik, die angeblich Russland provoziere, ist es sinnvoll, den Blick auch auf das Wirken Putins zu richten. Der Grünen-Europapolitiker Werner Schulz sprach mit dem Tagesspiegel über die Krise in der Ukraine, … Grünen-Europapolitiker Werner Schulz: „Wir haben Putin unterschätzt, diesen Gewalttäter“ – Tagesspiegel weiterlesen

Steinmeiers Nato-Kritik versus die tatsächliche russische Kampfbereitschaft – FAZ

Laut Außenminister Steinmeier sei es nicht gut, wenn die Nato mit den Säbeln rassele und Russland damit womöglich provoziere. Mit dieser Sicht verdreht der Außenminister völlig das, was bislang geschehen ist. Nicht die Nato hat präventiv aufgerüstet, sondern Russland rüstet … Steinmeiers Nato-Kritik versus die tatsächliche russische Kampfbereitschaft – FAZ weiterlesen

Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“

Die Grünen-Politikerin Marieluise Beck hält es für offensichtlich, dass Russland gezielt Fehlinformationen in Deutschland verbreitet. Soziale Netzwerke spielten dabei eine besondere Rolle, diese würden von „Trollen“ regelrecht geflutet, sagte sie im Deutschlandfunk. Letztlich gehe es Russland darum, „den Glauben an … Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“ weiterlesen

Der Postillon: Zum Schutz russischer Bürger: Vermummte Milizionäre annektieren Berlin-Marzahn

Berlin (dpo) – Nachdem der Fall einer angeblich vergewaltigten 13-jährigen russischen Staatsbürgerin in Berlin in den letzten Tagen für diplomatische Verstimmungen zwischen Deutschland und Russland gesorgt hatte, kam es heute zur Eskalation: http://www.der-postillon.com/2016/01/zum-schutz-russischer-burger-vermummte.html?m=1 Der Postillon: Zum Schutz russischer Bürger: Vermummte Milizionäre annektieren Berlin-Marzahn weiterlesen

Propaganda: Wie Russland das Abendland untergehen lässt – SPON

Wladimir Putin wird in russischen Medien als letzter Garant der abendländischen Ordnung gefeiert. Jetzt erklärt er Russland zum sicheren Hort für die Juden Europas – obwohl in seinem Reich der Antisemitismus alltäglich ist. http://spiegel.de/politik/ausland/a-1073110.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http:// m.facebook.com/ Propaganda: Wie Russland das Abendland untergehen lässt – SPON weiterlesen