Ist die Demokratie in Gefahr? Interview mit Uwe Heimowski

Kürzlich gab es eine Großdemonstration in Berlin vor dem Deutschen Bundestag. Menschen, dicht gedrängt, ohne Mindestabstand und oftmals ohne Mund-Nasen-Schutz, demonstrierten gegen die Aktualisierung des Infektionsschutzgesetzes. Dazu eine Einschätzung. David Müller interviewt Uwe Heimowski, den Beauftragten der Deutschen evangelischen Allianz … Ist die Demokratie in Gefahr? Interview mit Uwe Heimowski weiterlesen

Die AFD und Corona

Vor nicht allzu langer Zeit hatten einige AFD Politiker versucht, die Maskenpflicht im Bundestag zu beseitigen, sind mit diesem Vorhaben aber gescheitert. Gestern versuchten dann offensichtlich einige AFD Politiker, sich mit den Demonstranten, die gegen die Coronabestimmungen in Berlin demonstrierten, gemein zu machen, angeblich, weil diese Politiker die Freiheitsrechte in Deutschland gefährdet sähen. Das ist erstaunlich, weil doch ein scheinbar gewisser Teil der AFD Funktionäre kritisch bis tendenziell ablehnend zum demokratischen deutschen Rechtsstaat steht, welcher diese Freiheitsrechte garantiert. Wie kann man denn für den freiheitlichen Rechtsstaat sein, wenn man gleichzeitig gegen ihn ist? Die AFD und Corona weiterlesen

Deutschland. In 3 Wochen Intensivstationen womöglich überlastet.

Bernhard Zwißler, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, sagte der FAS, der Frankfurter allgemeinen Sonntagszeitung, dass bereits in etwa drei Wochen die Intensivstationen in Deutschland wegen der Coronapandemie überlastet sein könnten. Nach epidemiologischen Prognosen dürfte sich die Zahl … Deutschland. In 3 Wochen Intensivstationen womöglich überlastet. weiterlesen

Deutschland in der Pandemie. Weshalb die Schulen offen bleiben sollen

Heute am Donnerstag, 5.11.2020, meldete das Robert-Koch-Institut Rekordzahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus, fast 20.000 an einem Tag. Seit letztem Montag gilt ein Shutdown in ganz Deutschland für einige Bereiche, beispielsweise für Restaurants und Kneipen und Bars. Die Schulen aber … Deutschland in der Pandemie. Weshalb die Schulen offen bleiben sollen weiterlesen

Wenn wir alle clever und vernünftig wären

Angenommen, alle Menschen in Deutschland wären etwa vier Wochen lang vernünftig, würden die Abstandsregeln einhalten, die Hygienestandards und würden eine ffp2 Maske tragen, wenn sie mit anderen Menschen zusammen sind, dann wäre vermutlich nach ein paar Wochen praktisch kein Coronavirus mehr im Umlauf und die Pandemie zu Ende. Dasselbe müsste man dann in der gesamten EU und auf der ganzen Welt machen. Soweit die Theorie. Wären die Menschen durchweg vernünftig, gäbe es übrigens auch keine Polizei und keine Gefängnisse und keine Kriminalität. Und Kriege schon gleich gar nicht. Trotzdem könnte man das Virus vermutlich dennoch nicht durch derartige Maßnahmen beseitigen. Wenn wir alle clever und vernünftig wären weiterlesen

Weshalb Schulen und Kitas auch in der Pandemie offen bleiben sollen

Schulen gelten (aufgrund mittlerweile vielerorts recht gut umgesetzter Hygienemaßnahmen in Deutschland) keineswegs als die Hauptinfektionsträger, sondern die große Anzahl der Neuinfektionen in Deutschland wird im privaten Bereich und möglicherweise auch noch im Bereich von Restaurants, Bars, Kneipen und Gaststätten vermutet. … Weshalb Schulen und Kitas auch in der Pandemie offen bleiben sollen weiterlesen

Wo Karl Lauterbach über das Ziel hinausschießt. Oder: das mögliche Ende des Rechtsstaats

SPD Gesundheitsexperten Karl Lauterbach ist einer der gut zu hörenden Stimmen in Deutschland innerhalb der Pandemie. Oft hat er Recht. In einem Punkt scheint er aber aktuell massiv über das wohl gut gemeinte Ziel hinauszuschießen. Von ihm ist nämlich aktuell … Wo Karl Lauterbach über das Ziel hinausschießt. Oder: das mögliche Ende des Rechtsstaats weiterlesen