„Demokratie kann nicht bedeuten, dass wir nur noch den politischen Mainstream tolerieren“ | Interview mit dem Oberbürgermeister Düsseldorfs

Dr. Stephan Keller (50) ist seit dem 1. November 2020 Oberbürgermeister der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr gelang es dem ehemaligen Kölner Stadtdirektor (CDU) die Stichwahl gegen Amtsinhaber Thomas Geisel (SPD) zu entscheiden. Der gebürtige Aachener … „Demokratie kann nicht bedeuten, dass wir nur noch den politischen Mainstream tolerieren“ | Interview mit dem Oberbürgermeister Düsseldorfs weiterlesen

„Positive Vorbilder von Menschen mit Migrationshintergrund tragen zur Normalisierung bei – viel mehr als jede Quote“

Die Bauingenieurin Lamia Messari-Becker (48) ist Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Universität Siegen. Bis Juni 2020 gehörte die gebürtige Marokkanerin dem Sachverständigenrat für Umweltfragen … „Positive Vorbilder von Menschen mit Migrationshintergrund tragen zur Normalisierung bei – viel mehr als jede Quote“ weiterlesen

Der Prozess um Charlie Hebdo. Freiheiten, die verletzen können

In Frankreich beginnt der Prozess gegen die mutmaßlichen Attentäter, die vor etwa fünf Jahren auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo ein blutiges Attentat verübt hatten. Grund dafür war gewesen, dass die Satirezeitschrift auf ihrer Titelseite ein satirisches Bild von dem Propheten Mohammed abgebildet hatte, das von einigen Moslems als blasphemisch und despektierlich eingeordnet worden war. Der französische Präsident Emmanuel Macron wies darauf hin, dass es in Frankreich das Recht auf Blasphemie gebe und dass er dieses Recht auch verteidigen werde. Moderatere Stimmen hatten damals bereits darauf hingewiesen, dass Freiheiten auch eine gewisse Verantwortung mit sich bringen und man dort, wo … Der Prozess um Charlie Hebdo. Freiheiten, die verletzen können weiterlesen