Vor der Europawahl: riesige Desinformation auf Facebook

Die Nichtregierungsorganisation, NGO, Avaaz, machte in einer Recherche deutlich, dass kurz vor der Europawahl auf Facebook derartig dramatische Desinformationskampagnen laufen, dass die Demokratie in Deutschland und Europa in ernste Gefahr geraten könnte. In Deutschland machte die Organisation etwa hundertdreißig Accounts … Vor der Europawahl: riesige Desinformation auf Facebook weiterlesen

Venezuela: Deutschland erkennt Juan Guaido als Übergangspräsidenten an

Der Diktator Venezuelas, Maduro, macht zwar überhaupt keine Anstalten, Neuwahlen anzuberaumen, wie beispielsweise von der EU oder Deutschland gefordert. Aber das stört ja Deutschland nicht. Trotzdem will mal den Neuen als Interimspräsidenten anzuerkennen. Soll der halt mal schauen, wie er … Venezuela: Deutschland erkennt Juan Guaido als Übergangspräsidenten an weiterlesen

Was Maduro möchte. Und wann er den deutschen Forderungen nachkommen will.

Der venezuelanische Diktator Maduro hat das Ultimatum verstreichen lassen, das ihm einige EU-Staaten und auch Deutschland für heute Nacht gestellt hatten. Bis dahin hätte er demokratische Neuwahlen ausrufen sollen. Nun wolle man, so hört man aus Deutschland, den Präsidenten der … Was Maduro möchte. Und wann er den deutschen Forderungen nachkommen will. weiterlesen

Was ich mich so frage

… ist, weshalb ich eigentlich blogge. Jeder Blogger hat ja im Grunde so seine eigenen Vorstellungen, warum er das tut. Ich glaube, zum einen ist es bei mir, dass ich gerne über gewisse Dinge ein Diskurs anregen möchte, wenngleich der sich nicht darin niederschlagen muss, dass nun unbedingt viel kommentiert wird, sondern es reicht schon, wenn immer mal wieder Leute bei diesen Artikeln vorbeischauen und durch sie vielleicht Anregungen bekommen und mit diesen Anregungen dann vielleicht auch wieder andere Menschen zum Nachdenken und Handeln in einem guten Sinne anregen. Ich weiß schon, Zyniker würde nun abschätzig die Nase rümpfen und … Was ich mich so frage weiterlesen

Vom Hans guck in die Luft

Wenn man nach Großbritannien schaut, steht der bevorstehende Brexit immer mit im Raum. Ein Viertel der Zeit bis zum Ausstieg aus der EU ist bereits verstrichen, ohne dass irgendwelche nennenswerten Ergebnisse in Bezug auf den Austritt zu vermelden wären. Die Verhandlungen bleiben stockend und nichts geht voran. Die Regierungschefin Theresa May hat auch nicht mehr allzu großen Rückhalt in ihrer Partei und man weiß nicht genau, wie lange sie diesen Posten noch behalten wird. Ins Rollen kam der ganze Stein des Brexits, weil David Cameron ein Referendum anberaumt hatte über die Frage, ob man denn in der EU bleiben wolle … Vom Hans guck in die Luft weiterlesen

Ist die Todesstrafe gerecht?

Zum einen langweilt mich im Grunde die Frage schon, wenngleich ich sie selber in der Überschrift gestellt habe. Man kann sie nämlich zurecht mit Nein beantworten. Andererseits sehen nicht alle Menschen diese Antwort als richtig an. An diese sei nun dieser Artikel gerichtet, wenngleich sie sich vermutlich kaum dadurch beirren lassen werden. Warum also ist die Todesstrafe ungerecht, oder, wenn ich die Frage etwas erweitere, warum darf man die Todesstrafe nicht anwenden? Zunächst einmal ist das Leben für uns Menschen nicht verfügbar, wir können es nicht geben. Es gibt zwar heutzutage alle möglichen Verfahren, um beispielsweise durch künstliche Befruchtung eine … Ist die Todesstrafe gerecht? weiterlesen

Wann ist man eigentlich ein sogenannter Deutscher?

Im populistisch gefärbten und rechtsextremen Kreisen wie beispielsweise der AFD vertreten gewisse Leute wie beispielsweise Herr Gauleiter, Paradon, Herr Gauland krude Thesen wie folgende. Er möchte nämlich sich und seiner Partei „(…)unser Land zurück holen“. Da ist zunächst mal die Frage, was denn dieses sogenannte Land ist. Sind es die Menschen, die Gebäude, oder was ist es eigentlich? Herr Gauland meint wohl die Menschen. Und offensichtlich auch nur spezielle, so klingt das implizit zumindest, wenn man beispielsweise Äußerungen von Björn Höcke mit dazu nimmt, der meinte, das Holocaust-Mahnmal in Berlin sei ein Denkmal der Schande. So, wie er es meint, … Wann ist man eigentlich ein sogenannter Deutscher? weiterlesen

Zum heutigen Welttag der Lehrer

Lehrer kennt jeder hierzulande, besonders aus der eigenen Erfahrung, als man selber jung war. Deswegen meint jeder, mitreden zu können, wenn es um das Thema geht. Das ist sicher zum Teil auch richtig. Und viele Eltern lernen Lehrer gleich noch einmal kennen, wenn nämlich ihre Sprösslinge selbst in die Schule gehen. Der Rest der Familie geht indirekt gleich mit. Wahrscheinlich nehmen viele Eltern dabei wahr, dass sich die Lehrer der Jugend etwas von den heutigen Lehrern unterscheiden. Gewisse Verschiebungen gibt es immer. Dabei kommt Lehrern ein hohes Maß an sozialer Verantwortung zu. Man schaue sich beispielsweise die Bundestagswahlen an und … Zum heutigen Welttag der Lehrer weiterlesen

Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“

Die Grünen-Politikerin Marieluise Beck hält es für offensichtlich, dass Russland gezielt Fehlinformationen in Deutschland verbreitet. Soziale Netzwerke spielten dabei eine besondere Rolle, diese würden von „Trollen“ regelrecht geflutet, sagte sie im Deutschlandfunk. Letztlich gehe es Russland darum, „den Glauben an … Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“ weiterlesen

Ein Lob auf den politischen und kirchlichen Alltag | Rotsinn

Wir lieben das Außeralltägliche. Doch diese Liebe muss hinterfragt werden. Carl Schmitt schwärmte von der Ausnahme. Von der Ausnahme, die alles im Staat auf den Kopf stellt: der Ausnahmezustand. Das parlamentarische Klein-Klein der Weimarer Republik widerte Carl Schmitt an. Für in der Demokratie notwendige Kompromisse … Ein Lob auf den politischen und kirchlichen Alltag | Rotsinn weiterlesen

Ukraine-Krieg: „Die Waffenruhe hat meine Freunde getötet“ – ZEIT ONLINE

Man sollte sich von dem angeblichen Waffenstillstand in der Ukraine nicht täuschen lassen. Die Russen wollen nach wie vor den Krieg gewinnen. In welcher Stadt sie letztlich Halt machen, bleibt allein Putins Geheimnis. http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-02/ukraine-krieg-debalzewe-russland-polen-waffenruhe-interview Ukraine-Krieg: „Die Waffenruhe hat meine Freunde getötet“ – ZEIT ONLINE weiterlesen

Pegida in München: Nein zu Nazis

  Unter die islamfeindlichen Demonstranten der Pegida- Demonstration in München mischte sich eine ganze Menge Neonazis. Allerdings ging eine überwältigend große Menge von Gegendemonstranten auf die Straße, um dem Treiben nicht tatenlos zusehen. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/islamfeinde-in-muenchen-wie-bagida-den-nazis-auf-die-spruenge-hilft-1.2303195 Pegida in München: Nein zu Nazis weiterlesen

Studie über Pegida-Teilnehmer: Wer demonstriert eigentlich in Dresden?

  Während sich offenbar einige Rechtsextreme den Demonstrationen in Dresden anschließen, findet sich bei dem Rest der Demonstranten ein großer Teil aus der Mittelschicht wieder. Diesen Teil ist der Islam herzlich egal. Ihm geht es eigentlich um etwas ganz anderes. … Studie über Pegida-Teilnehmer: Wer demonstriert eigentlich in Dresden? weiterlesen

Das bisschen Folter wird doch nicht so schlimm sein? Wird es doch ! Nur noch viel schlimmer.

Spätestens nach der Folterbehandlung der Guantanamo-Inhaftierten werden diese wohl nie auch nur im Ansatz das Gefühl haben können, dass die USA die Menschenrechte schützen würden: Es wird schon nicht so schlimm sein – das dachten Hamburger Richter über die Verhörmethoden der … Das bisschen Folter wird doch nicht so schlimm sein? Wird es doch ! Nur noch viel schlimmer. weiterlesen

Gottesstaat? | Jobo72’s Weblog

Peter Winnemöller spricht anlässlich der „Schützen-Affäre“ über die Trennung von Staat und Kirche, in der es auch um die Frage der politischen Einmischung der Kirche (z. B. der katholischen) in Angelegenheiten des Staates (z. B. die Gesetzgebung) geht. Rasch ist im Kommentarbereich … Gottesstaat? | Jobo72’s Weblog weiterlesen

Kremlgegner nach Protesten gegen Putin verurteilt – Schauprozess | Thüringer Allgemeine

Schuldig – so lautet das Urteil gegen den bekannten russischen Regierungsgegner Udalzow. Ihm drohen viele Jahre Lagerhaft. Menschenrechtler kritisieren das Verfahren als politisch motiviert. Moskau. (dpa) Zwei Jahre nach gewaltsamen Massenprotesten gegen Russlands Präsident Wladimir Putin ist der prominente Regierungsgegner … Kremlgegner nach Protesten gegen Putin verurteilt – Schauprozess | Thüringer Allgemeine weiterlesen

Vorgezogene Parlamentswahlen: Ukrainischer Regierungschef Jazenjuk tritt zurück – Politik – FAZ

Der ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk hat seinen Rücktritt erklärt. Zuvor hatten mehrere Regierungsparteien ihren Rückzug aus der Koalition verkündet, damit es vorgezogene Parlamentswahlen geben kann. Angesichts des Bruchs der Regierungskoalition in der Ukraine hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk seinen Rücktritt erklärt. … Vorgezogene Parlamentswahlen: Ukrainischer Regierungschef Jazenjuk tritt zurück – Politik – FAZ weiterlesen

Referendum: Soll Deutschland sich an Russland angliedern ?

Nach dem  überwältigenden, absolut demokratisch vollzogenen Referendum auf der ukrainischen Halbinsel Krim, die mit dem völlig unerwarteten Ergebnis von fast 100% Zustimmung für die Eingliederung der Insel in Russland endete, begeistern sich auch immer mehr Deutsche für die Idee, Deutschland in Russland einzugliedern. Dies hätte gleich mehrere Vorteile: zum einen würde der Feind im Osten wegfallen, weil Putin dann ja König von Deutschland wäre. Zum anderen bräuchte die deutsche Wirtschaft nicht mehr in Sorge um die deutsche Konjunktur leben, weil sie ja dann die russische Wirtschaft wäre. Zum dritten hätte auch Moskau einen zumindest kleinen Vorteil, denn Großkönig Putin wäre … Referendum: Soll Deutschland sich an Russland angliedern ? weiterlesen

Die Grenze der Unterwerfung: So weit darf Gehorsam gehen

Fabian Maysenhölder. Ob kirchlich oder weltlich, Luther verlangte Gehorsam gegenüber der legitimen Obrigkeit. Doch folgt daraus ein Kadavergehorsam? Wo sind die Grenzen zu ziehen – und wie sieht es heutzutage mit der Unterordnung unter eine Obrigkeit aus? Stephan Dorgerloh, Kultusminister von Sachsen-Anhalt, legt auf diese Fragen den Fokus seiner Ausführungen am 7.März 2014 in Bad Boll. Für Luther liege die Grenze des Gehorsams in der Frage nach der Sünde: Wenn Obrigkeit zur Sünde verführt, so komme Apg. 5,29 zum Zuge: “Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.” In Luthers Verständnis sei Obrigkeit zudem von Gott eingesetzt – und demzufolge zunächst … Die Grenze der Unterwerfung: So weit darf Gehorsam gehen weiterlesen

Ukraine: Demonstranten in Sorge vor Einmischung Russlands

Zehntausende Regierungskritiker erneuern ihren Ruf nach Neuwahlen in der Ukraine. Sie fürchten, Russland könne sich in den Konflikt einschalten. Die ukrainische Opposition hat erneut gegen Präsident Viktor Janukowitschdemonstriert. Bei einer Kundgebung auf dem Unabhängigkeitsplatz Maidan in der Hauptstadt Kiew versammelten sich … Ukraine: Demonstranten in Sorge vor Einmischung Russlands weiterlesen

Ukraine: Klitschko wirft Janukowitsch millionenschweren Betrug vor

Oppositionsführer Klitschko hat Ukraines Präsidenten Janukowitsch attackiert. Der beute das Land schamlos aus. Die Verhandlungen mit einem Betrüger fielen ihm schwer. Auslandskonten, Luxusanwesen, eigenes Jagdrevier: Oppositionspolitiker Vitali Klitschko hat dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch vorgeworfen, sich im großen Stil persönlich bereichert zu haben. „Es … Ukraine: Klitschko wirft Janukowitsch millionenschweren Betrug vor weiterlesen

Ab Freitag 31.1.14: Maidan in München – parallel zur Sicherheitskonferenz

Helfen Sie den Menschen in der Ukraine, den verzweifelten Kampf für die Demokratie und Freiheit zu gewinnen,  gegen eine korrupte Regierung, die versucht, eine Diktatur aufzubauen – der Kampf ist noch längst nicht gewonnen. Kommen Sie zum Mini-Maidan in München und zeigen Sie, dass Ihnen das Schicksal der Menschen in der Ukraine nicht egal ist. Die Ukraine steht weiter am Scheideweg: hin zur Diktatur – oder Demokratie.  Hunderttausende Menschen in der Ukraine in allen Regionen gehen auf die Straßen, um nicht mehr von der Regierung in Geiselhaft genommen zu werden. Sie wollen ihre Demokratie und Freiheit zurück. Helfen Sie, indem … Ab Freitag 31.1.14: Maidan in München – parallel zur Sicherheitskonferenz weiterlesen

Ukraine: Ein Möchtegern-Diktator, der sich verrechnet hat

Der ukrainische Präsident Janukowitsch wird sich mit kleinen Zugeständnissen kaum retten können. Wahrscheinlich hat der Verbündete Putin seinen Sturz schon einkalkuliert. VON JOSEF JOFFE. Ein eisernes Gesetz der Revolution besagt: Die Konzession, die vor einer Woche noch die Lage hätte beruhigen können, reicht eine Woche später nicht mehr aus. So auch ein ums andere Mal in der Ukraine. Das Janukowitsch-Regime bildet die Regierung um; es reicht nicht. Dann will es die Opposition an der Regierungsmacht beteiligen. Doch Wladimir Klitschko, der Exboxweltmeister, der die Sprecherrolle im Trio der Widerstandsparteien an sich gerissen hat, lehnt ab – zu spät…>mehr. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von jlori, Jose Luis Orihuela Ukraine: Ein Möchtegern-Diktator, der sich verrechnet hat weiterlesen

Ukraine: der Präsident wird für alles bestraft werden

Janukowitsch wird für alles bestraft werden. Ganz egal, wer das gestrige Blutbad1 ausgelöst hat – die Verantwortung dafür trägt der Präsident der Ukraine. Denn Wiktor Janukowitsch hat unter Verstoß gegen die Verfassung die Macht im Land vollständig usurpiert. Die Familie des Präsidenten hat die Ukraine an den Rand eines Bürgerkriegs getrieben. Und dafür muss er geradestehen. Korruption, Veruntreuung, Diebstahl. Schutz von Verbrechern aus seiner unmittelbaren Umgebung, mit denen er die Beute teilt – Wiktor Janukowitsch und die ihm Nahestehenden haben gemeinschaftlich alle nur denkbaren Gesetze des ukrainischen Staates verletzt. In jedem zivilisierten Land landen solche Leute unweigerlich vor einem Tribunal. Und … Ukraine: der Präsident wird für alles bestraft werden weiterlesen

How Ukraine become a Dictatorship

On Friday 17th January 2014, the Ukraine turned into a dictatorship. The Ukrainian president Viktor Yanukovych signed a set of laws passed on Thursday by the government that violate civil rights. Moreover, the procedures in which the bills were passed created greater anger among the citizens and the opposition. Yanukovych, by agreeing a deal with Putin, is continuously creating an environment that is close to the one in the Kremlin. In September last year, Yanukovych was urging his political party colleagues no to favour tightening relations with Russia. Nevertheless, a few months later he…>continue. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von mac_ivan, Ivan Bandura How Ukraine become a Dictatorship weiterlesen

Ukraine: Gekidnappt, geschlagen, getötet

Wer sich in der Ukraine bei Protesten engagiert, riskiert sein Leben. Aktivisten werden entführt und geschlagen. Einer von ihnen starb, einige werden vermisst. Die Täter: unbekannt. Man spricht von „Todesschwadronen“. Auf einer drei Meter hohen Barrikade aus Säcken mit Schnee, die den Zugang zum Unabhängigkeitsplatz in Kiew auf der Institutska-Straße versperren, hängt ein Plakat. „Weißrussland ist mit Euch!“ steht da in großen schwarzen Buchstaben auf weißem Hintergrund. Eine Solidaritätsgeste weißrussischer Oppositioneller. Man kann die Botschaft aber auch so verstehen: In der Ukraine herrschen Verhältnisse wie in der Nachbarrepublik. Tod im Wald mit gebundenen Händen Ein Foto, das in der Nähe … Ukraine: Gekidnappt, geschlagen, getötet weiterlesen

Ukraine: „… dann bekommen wir eben eine Kugel in den Kopf“

Was mit Konzerten und friedlichen Protesten begann, wird immer mehr zu einem gewaltsamen Ringen mit der Regierung. Die Oppositionschefs wollen verhandeln. Aber können sie ihre Anhänger noch steuern? Von Julia Smirnova, Kiew. Der Unabhängigkeitsplatz in Kiew, der Maidan, sieht am Mittwoch wie eine Festung aus, die sich auf den Sturm vorbereitet. Frauen und Männer haben Säcke mit Schnee gefüllt und neue Barrikaden gebaut. Andere haben Steine gesammelt und versuchen, ihre Gliedmaßen mit Matten und Altpapier vor Schlägen zu schützen. Die Demonstranten befürchten, dass der Platz im Herzen der ukrainischen Hauptstadt schon am Abend oder in der Nacht von der Polizei geräumt werden … Ukraine: „… dann bekommen wir eben eine Kugel in den Kopf“ weiterlesen

München/Ukraine: „Putin, let my people go!“

München: Demonstration für Demokratie und Freiheit in der Ukraine. Heute ab 14 Uhr fand in München eine Demonstration zur Unterstützung der Demonstranten in Kiew auf dem Maidan(-platz) statt.  Den Demonstranten in Kiew und München geht es darum, die Macht des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukwitsch einzuschränken und die Ukraine wieder in Richtung Demokratie und Freiheit zu lenken. Anlass für die Großdemonstration in Kiew war ursprünglich die unerwartete Weigerung des ukrainischen Staatspräsidenten, das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union zu unterzeichen. Hintergrund war offensichtlich Druck von Seiten Putins bzw. Russlands. Mittlerweile wollen tausende von Demonstranten den demokratiefeindlichen Kurs der ukrainischen Regierung stoppen und … München/Ukraine: „Putin, let my people go!“ weiterlesen

Politik als Sakrament der Welt

Burkhard Conrad. In der aktuellen Ausgabe der dominikanischen Zeitschrift “Wort und Antwort”(4/ 2013) findet sich ein Text von mir unter dem Titel: “Politik – das Sakrament der Welt im Zeitalter der Demokratie”. Anbei gebe ich einen kurzen Abschnitt aus diesem Text wieder, der die zentrale These des Textes enthält. Der gesamte Beitrag (ohne Fußnoten) findet sich hier, ebenso wie Hinweise zu den weiteren Texten des Heftes. “Selbstmitteilung, Zeichen: Begrifflichkeiten wie diese sind verräterisch. Sie lassen nämlich erkennen, dass politisches Handeln aus der hier präsentierten theologischen Sicht nicht als ein beliebiger weltlicher Kommunikations- oder Aktionsbereich zu verstehen ist…>mehr. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von spoilt.exile Politik als Sakrament der Welt weiterlesen

Prism und tempora: O tempora, o mores !

O tempora, o mores, schrie Cicero in seiner Rede im Senat: Was für Zeiten, was für Sitten ! Vor über 2000 Jahren hatte er einen Staatsfeind ausfindig gemacht und ihn entlarvt: Catilina. Dieser versuchte einen Staatsstreich, Cicero, damals Konsul des römischen Imperiums, verhinderte ihn.  Heute ist es umgekehrt: Der Staat hat den Staatsstreich gegen seine Bürger gemacht – und ein Bürger, Edward Snowden, hat ihn aufgedeckt: er ruft: O tempora, o mores ! Lesen Sie dazu folgenden Artikel: PRISM UND TEMPORA Der Moment der Bürger Wenn die Regierungen sich gegen die Grundrechte verschwören, ist es Zeit, zu handeln. Ein junger … Prism und tempora: O tempora, o mores ! weiterlesen

Angstmache oder Realität? Anti-Islamismus in Deutschland

Religionsfreiheit und Religionsvielfalt sind in Deutschland garantiert. Vor allem seit den Terroranschlägen des 11. September bringen viele Deutsche dem Islam Misstrauen entgegen. Ist Islamfeindlichkeit in Deutschland alltäglich? Generalverdacht, Ausgrenzung, Ablehnung: für viele Muslime in Deutschland ist das eine alltägliche Erfahrung. Theo.Logik portraitiert drei Muslime, die von ihrem Leben in Bayern berichten. „Es sind die gleichen Ängste und Vorurteile, die heute den Anti-Islamismus anheizen, die wir aus dem Antisemitismus vor hundert Jahren kennen“, analysiert der renommierte Antisemitismusforscher Wolfgang Benz. Er ist…>mehr. foto: strassenstriche.net,flickr.com Angstmache oder Realität? Anti-Islamismus in Deutschland weiterlesen

„Das NPD-Verbot ist genau richtig“

Das NPD-Verbot ist genau richtig. Auch wenn ein neues Verbotsverfahren viele Risiken hat, muss es dennoch versucht werden. Die letzten Jahre haben deutlich gezeigt, dass diese Partei mit ihrer menschenverachtenden Ideologie nicht unter den Schutz der Meinungsfreiheit fällt. Die Rechtsextremisten in Nadelstreifen stellen sich selbst außerhalb des demokratischen Grundkonsenses und haben in der Parteienlandschaft damit nichts zu suchen. Die NPD würde gerne die Demokratie abschaffen. Lieber sollte die Demokratie die NPD abschaffen.>mehr. Lesen Sie auch: Brauner Fusel. Die deutsche Demokratie ist mittlerweile stark genug, um auch mit Neonazis zu leben. Aber der türkische Gemüsehändler ist es nicht. Für den Abzug … „Das NPD-Verbot ist genau richtig“ weiterlesen

Gauck sagt Besuch in der Ukraine ab

Gauck hat offenbar genug von Diktaturen. Und was in der Ukraine seit einiger Zeit politisch passiert, läuft leider in Richtung einer Diktatur, wenn das Volk nicht aufpasst. Nun, in Deutschland weiß man ja noch, wie schnell so etwas gehen kann und wie anfällig Demokratie immer ist und bleibt. Deutschland pocht auf eine sofortige Freilassung der inhaftierten Ex-Ministerpräsidentin der Ukraine, Julia Timoschenko. Bundespräsident Gauck hat einen geplanten Besuch in der Ukraine abgesagt – offenbar in Absprache mit Kanzlerin Merkel. >mehr. foto: ponte1112,flickr.com Gauck sagt Besuch in der Ukraine ab weiterlesen

Ägypten: Der Versuch von Scharia und Demokratie

Kopftuchzwang, Steinigungen, Islamismus – das versteht der Westen unter der Scharia. Für die meisten Ägypter aber ist sie der Garant für den Rechtsstaat. Nach den Wahlsiegen der Muslimbrüder in Ägypten und Tunesien haben viele politische Beobachter den arabischen Frühling eilig zum islamistischen Winter erklärt. Dabei ist noch völlig offen, wohin es in diesen beiden Ländern politisch gehen wird. Eines aber steht schon fest: Rund 90 Prozent der Ägypter wünschen sich den Einfluss der Scharia in der Politik. Entsprechende Umfrageergebnisse von 2007 wurden im vergangenen Jahr bestätigt. Bei den Wahlen in Ägypten gingen deshalb auch mehr als 80 Prozent der Stimmen an Parteien, die … Ägypten: Der Versuch von Scharia und Demokratie weiterlesen

Luthers Thesen: Ein „demokratischer Urknall“

(Bild: Namensvetter Martin Luther King) Speyer (epd). Der elsässische Autor und Theologe Martin Graff sieht in Martin Luther den Wegbereiter des demokratische Europas. Mit seiner Forderung, jeder Mensch dürfe und müsse das Wort Gottes lesen, habe der Reformator das Interpretationsmonopol der katholischen Kirche gebrochen, sagte Graff am Donnerstagabend in Speyer. Diese Forderung habe die Kraft eines Stimmzettels gehabt, auch wenn der Stimmzettel erst später aufgetaucht sei. Wenn jeder die Bibel lesen und interpretieren dürfe, würden Kräfte freigesetzt, die sonst unter dem Deckmantel der Autorität, damals der römischen Autorität, erstickten, sagte Graff. Der Theologe referierte in der Veranstaltungsreihe „500 Jahre Reformation“ … Luthers Thesen: Ein „demokratischer Urknall“ weiterlesen

Meinungsfreiheit in Afghanistan ?

Die Soldaten der Isaf-Truppen sichern auch den islamischen Staat, in dem Meinungs- und Pressefreiheit religiös definiert sind. Afghanistan soll mit westlicher Hilfe zwar nicht mehr unbedingt zu einem demokratischen und befriedeten Rechtsstaat aufgebaut werden, sondern nur noch, man ist bescheidener geworden, stabilisiert werden. Eine Demokratie im westlichen Stil, wie sie früher angestrebt wurde, ist nicht mehr unbedingt notwendig, um möglichst schnell die Truppen abziehen zu können, was der politische Wille nicht nur in den USA, sondern auch in den übrigen Isaf-Ländern ist. In Afghanistan wird nicht nur mit dem Präsidenten Karsai ein umstrittenes und korruptes System unterstützt, sondern auch ein … Meinungsfreiheit in Afghanistan ? weiterlesen

In Iran kämpft die Demokratiebewegung um ihr Überleben

Beten für Grün: Ein Jahr nach den Wahlprotesten: In Iran kämpft die Demokratiebewegung um ihr Überleben Den Studenten in Shiraz hat die Universitätsleitung verboten, laut zu lachen. Untersagt sind auch Debatten in der Mensa sowie Nagellack. Nicht, dass es viel zu lachen gäbe derzeit in Iran. Bleiern liegt Repression über dem Land, besonders drückend in diesen Juni-Tagen. Vor einem Jahr hatte der Betrugsverdacht bei den Präsidentschaftswahlen die größten Proteste seit Bestehen der Islamischen Republik ausgelöst, drei Millionen Iraner gingen auf die Straße. »Grün« hatte sich die Bewegung genannt, nach der Wahlkampffarbe des Reform- Kandidaten Mir Hussein Mussawi: islamisch-grün, hoffnungsgrün. > … In Iran kämpft die Demokratiebewegung um ihr Überleben weiterlesen