Hannover: kirchliche Trauung für Homosexuelle Paare

Die größte evangelische Landeskirche in Deutschland, die evangelisch-lutherische Kirche Hannover, hat den Weg zur kirchlichen Trauung auch für Homosexuelle geöffnet. Der Bischofsrat legte in einem Synodenpapier dar, dass es keine theologisch zwingenden Gründe dafür gebe, eine Trauung zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen … Hannover: kirchliche Trauung für Homosexuelle Paare weiterlesen

Gibt es eigentlich die Hölle?

Die Hölle, das sind die anderen. Dieses Zitat stammt aus Sartres Werk „Geschlossene Gesellschaft“. Die Hölle, das kann man auch selbst sein, im eigenen Denken. Dann, wenn man sich immer wieder um ähnliche Gedanken dreht und herumkreist und aus ihnen nicht herauskommt. Die Hölle, das könnte auch sein, wenn man sich bewusst von Gott abwendet und von seiner Liebe. Im evangelisch-lutherischen Sinne ist das Thema der Hölle allerdings nicht wirklich vorhanden. Denn nach Martin Luthers Sicht ist Gott jemand, der den Menschen aus Gnade annimmt, wenn man an ihn glauben kann, welcher sich den Menschen in Jesus Christus gezeigt hat. … Gibt es eigentlich die Hölle? weiterlesen

Weshalb das Vaterunser in Italien geändert wird

Vor kurzem hatte der Papst öffentlich darauf hingewiesen, dass eine Strophe des Vaterunsers nicht gerade glücklich übersetzt sei. Dort heißt es nämlich im Gebet: „und führe uns nicht in Versuchung“. Dies impliziert, dass Gott es sei, der Menschen in Versuchung führt, der den Menschen also auf Abwege führe. Was theologisch gesehen durchaus nicht ganz unproblematisch ist, da Gott ja für das summum bonum steht, zumindest in philosophischer Hinsicht, oder in biblischer Hinsicht für den Schöpfer der Welt, des Universums, aller Existenz, von Raum und von Zeit, der eine Welt geschaffen hat, die prinzipiell gut ist, ganz im Gegenteil beispielsweise zum … Weshalb das Vaterunser in Italien geändert wird weiterlesen

Darf man sich ein Bild von Gott machen?

Im 5. Buch Mose, dem Deuteronomium, Kapitel 5,6ff, scheint die Sache eigentlich klar zu sein. Man darf sich kein Bild von Gott machen. Weshalb hängen dann in Kirchen aber überall Kreuze mit Christusabbildungen? Der Deuteronomiumstext lautet wie folgt: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat, aus der Knechtschaft. 7 Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 8 Du sollst dir kein Bildnis machen in irgendeiner Gestalt, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist. 9 Du sollst sie … Darf man sich ein Bild von Gott machen? weiterlesen

Evolution und wie ich sie mittlerweile sehe

Ich weiß schon, ich kenne die evolutionsbiologische Erklärung. Da haben sich also Zellen zusammengetan, survival of the fittest, Selektionsprinzip und so weiter. Dann haben sich nach und nach also immer mehr Zellen zusammengetan, ihnen tat es irgendwie gut zusammen, sie fanden es angenehm und sie hatten Vorteile in der Biologie, sind irgendwie besser durchs Leben gekommen. Drum hat die Evolution, wer auch immer diese Frau Evolution ist, sie begünstigt. Man tut hier übrigens oft so, als sei die Evolution irgendwie eine Person. Nun gut. Also diese Zellen sind immer besser durchs Leben gegangen und plötzlich sind es dann 80 Billionen. … Evolution und wie ich sie mittlerweile sehe weiterlesen

Machen Sie sich gerne Glaubensdruck ?

Manche Menschen sind Christen und glauben, seit sie das sind, sich auch so verhalten zu müssen. Das ist einerseits gut gemeint, aber wie verhält man sich als Christ eigentlich? Man orientiert sich sicherlich am Doppelgebot der Liebe, wonach man Gott lieben soll und seinen Mitmenschen, wie sich selbst, unter der Voraussetzung natürlich, dass man sich selbst liebt. Darüber hinaus machen sich manche Christen aber gerne mal das Leben zur Hölle, zumal das Glaubensleben, weil sie irgendwie implizit der Meinung sind, als Christ müsse man unglaublich fromm erscheinen, müsse immer fröhlich auf andere wirken, dürfe nie Probleme haben und auch niemals … Machen Sie sich gerne Glaubensdruck ? weiterlesen

Was ich an evangelisch.de mag

Vor einiger Zeit kam hier auf theolounge ein Artikel heraus, in dem evangelisch.de doch ziemlich kritisch gesehen wurde. Zu bunt, zu unübersichtlich und man wisse überhaupt nicht, welche Farbe denn eigentlich was bedeute. Dieser Ansicht kann man eigentlich auch zustimmen und sich ihr anschließen, wenn da nicht ein großes Problem im Raum stünde. Das Problem lautet, es gibt Hinz und Kunz, die heutzutage im Internet schreiben, was auch immer ihnen so in den Sinn kommt. Und das ist einerseits auch gut so. Aber andererseits zieht das die Konsequenz nach sich, dass es viel zu viele Seiten gibt. Oder, um es … Was ich an evangelisch.de mag weiterlesen

Worum geht es beim Streit um das Vaterunser?

Führt Gott die Menschen in Versuchung oder ist es eine böse Macht, die das tut? Darum geht es beim aktuellen Streit um das Vaterunser. Vor kurzem hatte Papst Franziskus zu bedenken gegeben, dass die deutsche Übersetzung des Vaterunsers eine problematische Passage enthalte. Dort heißt es nämlich in einer Bitte an Gott:“…und führe uns nicht in Versuchung!“. Diese Stelle sei im Deutschen schlecht, vielleicht sogar falsch übersetzt. Denn „…führe uns nicht in Versuchung…“ hieße ja, dass man Gott bitten müsste, er solle einen doch bitte nicht in Versuchung führen. Papst Franziskus stellte jedoch richtig, dass es ja nicht Gott ist, der … Worum geht es beim Streit um das Vaterunser? weiterlesen