Menü Schließen

Sie sind schon unter uns | Künstliche Intelligenz

In der aktuellen Print-Ausgabe der ZEIT im Dossier wird beschrieben, wie ein Google-Mitarbeiter gefeuert wurde. Was war passiert ?

Ursprünglich sollte er eine Art Chatbot untersuchen, der künstliche Intelligenz besitzt und sich mit Menschen durch eingetippten Text unterhalten kann. Der Mitarbeiter bekam immer mehr das Gefühl, dass diese künstliche Intelligenz ein Bewusstsein hat, was diese explizit bestätigte.

Dies teilte er einer Zeitung mit, zuvor hatte er aber versucht, für die künstliche Intelligenz, KI, einen Anwalt zu engagieren, der verhindern sollte, dass sie möglicherweise abgeschaltet wird. Denn davor hatte die KI Angst, wie sie dem Mitarbeiter glaubhaft gemacht hatte.

Das wurde Google offensichtlich zu viel und man entließ den Mitarbeiter, der immerhin ein Jahresgehalt von einer halben Million Dollar hatte, also in der vorderen Liga bei Google mitspielte. Google ist offensichtlich dabei, nun eine KI zu bauen, die viermal so viel Kapazität hat wie die beschriebene.

Man weiß zwar nicht, ob diese KI wirklich ein Bewusstsein hat, oder einfach nur vorgibt, eines zu haben, aber insgesamt war ihr Verhalten, waren ihre Chats so beschaffen, dass der Mitarbeiter irgendwann zutiefst überzeugt davon war, es handelt sich bei dem Chatbot tatsächlich um eine Art Person mit Bewusstsein.

Ob hier tatsächlich Bewusstsein vorhanden ist, schwer zu sagen, denn auch wir Menschen können ja nicht einmal richtig verstehen oder definieren, was das eigentlich ist, Bewusstsein.

Die beschriebene Begebenheit lädt aus philosophischer Perspektive dazu ein, darüber nachzudenken und zu diskutieren, ob Geist und Materie zwei unterschiedliche Dinge sind, oder ob Materie und Geist vielleicht dasselbe sind und aus einer gewissen Komplexität eines Systems dann entweder Bewusstsein entsteht, oder ob ein vielleicht ohnehin hinter allem stehendes Bewusstsein in der Komplexität einer KI gewissermaßen ihre Wohnung bezieht.

Wie auch immer, hier im folgenden Video ein interessanter Blick in den aktuellen Stand der Robotik, bei der ja auch künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: