Die deutsche gründliche Gründlichkeit bei AstraZeneca

Alles soll mit größtmöglicher Transparenz erfolgen in Deutschland, wurde aber nun zu größtmöglicher Verwirrung.

Zuerst sollte der Impfstoff von AstraZeneca nicht für ältere Menschen verwendet werden. Vor ein paar Wochen wurde er für einige Tage komplett aus dem Verkehr gezogen, nun heißt es, er sei gerade für die älteren Menschen so richtig gut.

Um dies irgendwie glaubhaft zu machen, ließ sich doch glatt der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nun auch mit AstraZeneca impfen, wohingegen der Bundesinnenminister Horst Seehofer meint, er wolle lieber Biontec haben.

Aktuell heißt es, AstraZeneca soll in Deutschland nur für Menschen über 60 verwendet werden. Man erwartet, dass demnächst weitere Einschränkungen und Spezifikationen folgen könnten, wie dass der Impfstoff nur für Leute zwischen 63 und 65 und zwischen 71 und 72,5 Jahren verwendet werden soll, allerdings nur montags und nicht, wenn Vollmond ist oder wenn man vorher Lachsröllchen gegessen hat.

Res publica locuta, omnes perturbati.

Der Staat hat gesprochen, alle sind maximal verwirrt. Das Vertrauen, das durch die sogenannte größtmögliche Transparenz erzeugt werden sollte, ist einer größtmöglichen Verunsicherung und Verwirrung gewichen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.