Das Wesen der Morgenstund‘ und ihre Verächter

Die Morgenstunde ist im Grunde gar keine einzelne Stunde, sondern ein Agglomerat von Stunden.

Aber bezeichnen wir sie der Einfachheit halber mal als Morgenstunde.

Das Wesen dieser ominösen Morgenstunde ist auf jeden Fall, dass sie die Bequemlichkeit der Abendstunde, an der meistens die Arbeit erledigt ist und die Freizeit Raum fasst, nicht besitzt, höchstens in den Ferien oder an Wochenenden.

Und von daher ist die Morgenstunde nur etwas für sogenannten Lerchen, die ohnehin bei jedem Sonnenstrahl quicklebendig draußen herumfliegen und sich in die Arbeit stürzen.

Alle anderen können warten, bis aus der Morgenstund dann die Mittagsstund geworden ist und mit etwas Glück wird aus ihr dann auch schnell wieder die Abendstunde.

Manche Dinge kann man einfach aussitzen. Man muss es geradezu.

Und wenn Sie diese kurzen Zeilen hier erst am Mittag oder am Abend lesen, haben Sie wohl alles richtig gemacht.

Auch ähnlich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: