Respekt, Herr Medwedew !

Der ehemalige russische Präsident Medwedew, der auch als Sprachrohr Putins gesehen wird und der übergangsweise russischer Präsident war, um Putin danach dessen dritte Amtszeit antreten zu lassen, bevor sich Putin dann der Einfachheit halber als Diktator auf Lebenszeit bis 2036 festschreiben ließ, lässt verlauten:

Dmitri Medwedew sieht die internationale Bedeutung seines Landes durch den Überfall auf die Ukraine gestärkt. […] Angesichts der Sanktionen gegen Russland werde das Land offenbar noch stärker respektiert als die UdSSR. Es sei schlecht, wenn man nicht ernst genommen werde, schrieb Medwedew: „Wie in der Kindheit, wenn in deinen Hof Nachbarskinder zum Kämpfen kommen.

.

“ Wenn man sich drücke, werde man ausgeschlossen. Wenn du aber als Erster zugeschlagen hast, dann werden deine Chancen, zu bestehen, wesentlich höher. (…) Genau so muss das große Russland sein.Dmitri Medwedew

Quelle ZEIT Online

Bei dem Zitat, das wohl gut zu dem aus den sankt petersburger Slums stammenden Diktator Putin passen dürfte, dürften bei vielen deutschen Bildungsbürger*innen doch gleich mehrere Fragezeichen aufploppen: Klar, das kennt man ja, dass die Nachbarskinder mal zum Prügeln vorbeikommen, ist ja ganz normal, dass man sich gegenseitig immer mal wieder die Fresse poliert, um sich ein wenig auszutauschen. Ganz normal eben.

Dass die Barbarei des russischen Angriffskrieges im zivilisierten Westen nun stärker Beachtung findet, muss man Medwedew wohl tatsächlich zugestehen. Doch Beachtung meint noch nicht Respekt. Ein Geiselnehmer findet auch Beachtung.

Man müsste Medwedews Aussage wohl so konkretisieren, dass die große Mehrheit der Bürger*innen der zivilisierten westlichen Demokratien und Rechtsstaaten die russische Barbarei zwar wahrnimmt, allerdings nicht mit Respekt, sondern mit angewiderter Ablehnung.

Mit Putins, Lawrows und Medwedews Russland will ja eigentlich keine der zivilisierten Demokratien noch irgendwie mehr Kontakt als unbedingt nötig haben. Das haben Putin, Lawrow und Medwedew immerhin erreicht: Russland innerhalb kürzester Zeit nur für ihren eigenen Machterhalt zum internationalen Paria zu degradieren. Das haben diese Herren ja ganz toll hinbekommen. Respekt, Herr Medwedew !

2 Gedanken zu “Respekt, Herr Medwedew !

  1. Zitat: „das wohl gut zu dem aus den sankt petersburger Slums stammenden…“

    Was soll uns hier gesagt werden, daß aus den Slums stammende Menschen schlechte sind, oder daß sie als minderwertig anzusehen sind?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..