Gestohlenes Getreide und der Hafen von Mariupol

Russland hat ja mittlerweile die ukrainische Hafenstadt Mariupol erobert und will nun offensichtlich den Hafen öffnen.

Vermutlich, um das von der Ukraine gestohlene Getreide schnell (und womöglich weiteres Diebesgut) außer Landes zu bringen. Ein Teil des gestohlenen Getreides soll ja in dem anderen von Russland verwüsteten Gebiet bereits gelandet sein, in Syrien.

Diebesgut aus dem ukrainischen Aleppo ins syrische Aleppo.

Wo Russland hintritt, wächst kein Gras mehr. Ein Land, mit dem man nichts mehr zu tun haben will, zumindest nicht, solange es eine faschistische Diktatur unter Putin ist.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..