Der deutsche Völkermord an den Herero und Nama

Kaum sind über 100 Jahre vorbei, schon hat die deutsche Bürokratie in atemberaubender Geschwindigkeit gearbeitet und dafür gesorgt, dass nun der deutsche Völkermord an den Herero und Nama in Deutsch Südwest, dem heutigen Namibia, anerkannt und über die nächsten 30 Jahre mit 1,1 Milliarden Euro irgendwie moralisch und auch ein bisschen finanziell zu tilgen versucht wird.

Immerhin, einerseits nicht so wenig Geld, andererseits gewissen Interessengruppen in Namibia nicht genug. Und rechnet man die Inflationsrate mit, ist das Geld womöglich tatsächlich nicht so viel. Aber immerhin. Zumindest ein Eingeständnis, die Bitte um Vergebung von deutscher Seite aus und der Versuch einer Wiedergutmachung.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Das Titelbild stammt vom Holocaust-Mahnmal in Berlin, dem Mahnmal an den anderen deutschen Völkermord, denjenigen an den Juden in der Hitlerdiktatur.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.