Die Einsamkeit und die Geselligkeit

Manche Leute sind einsam und versuchen, mit der Einsamkeit gut Freund zu werden, um nicht mehr so alleine zu sein.

Aber die Einsamkeit ist keine gute Freundin, denn sie möchte einsam bleiben. Wer mit ihr Freund sein will, ist auch einsam.

Die Geselligkeit dagegen ist eine gute Freundin, eine sehr gute. Wer sie aber mal bittet, ein wenig Ruhe von ihr haben zu dürfen, den stößt sie vor den Kopf: Wieso denn Ruhe, wir können doch alles zusammen machen? Sie möchte immer Gemeinschaft haben, die Geselligkeit.

So ist es also im Leben, dass man bisweilen der Einsamkeit Hallo sagt, wenngleich man mit ihr niemals Freund werden kann, und bisweilen mit der Geselligkeit durch die Straßen zieht, wenn man nämlich die Nase voll hat von der Einsamkeit.

Beide zusammen, die Einsamkeit und die Geselligkeit, sind im Wechsel ganz gut erträglich. Eine alleine kann aber zur großen Last werden. Darum empfiehlt Ihr Arzt oder Apotheker: man genieße die beiden am besten in Kombination.