Warum muss der Mensch erlöst werden?

zzz_erloesung.jpgPrämisse dafür muss zwingend sein, dass der Mensch Gottes Geschöpf ist und nicht Zufallsprodukt der Evolution. Der Mensch ist durch Gott nicht einfach etwas, sondern eine werthafte Person, da er nach seinem Abbild geschaffen wurde; damit ist gemeint, dass er ihn aus freiem Willen erkennen kann. Von Natur aus ist der Mensch in gewisser Weise egozentrisch und versucht sich beispielsweise höher zu stellen als seine Mitmenschen. Er strebt danach „Gott“ zu sein bzw. sucht nach Vervollkommnung auf Erden. Da der Mensch aber nur Geschöpf Gottes ist, ist er nicht Gott. Gott kann nämlich alles schaffen, außer noch mal Götter, weil dies logisch unmöglich ist (Wenn es nämlich mehrere Götter gäbe, wäre er nicht mehr Gott und: Wie sollte man den die unbestimmbare Einzigartigkeit Gottes als Mehrzahl angeben können? Es handelt sich ja nicht um Suppentüten!). Alles, was Gott nämlich schafft unterliegt dem Prinzip von Bewegung und dem Prinzip von Entstehen und Vergehen: Also Endlichkeit und Sterblichkeit. Der Mensch unterliegt diesem Prinzip ebenso, wie jedes andere Phänomen der Gottesschöpfung. Nur der Mensch hat einen freien Willen und ist das einzige Wesen, das um seine Endlichkeit weiß. Der Mensch steht unter der Sünde, weil er nicht den Maßstäben Gottes gleichkommt und weil er gegen Gottes Wille von Nächstenliebe und Liebe zu Gott verstößt. Jeder Mensch wird in ein Umfeld von Sünde hineingeboren (Lehre der Erbsünde).

Gott hat den Menschen nun aus freiem Willen geschaffen, denn gezwungen kann ihn niemand dazu haben, wenn er der Allmächtige sein soll. Wozu? … mag man sich dann zu recht fragen. Er braucht nämlich kein Gegenüber mehr, dass er schauen kann, da er in sich schon ein Gegenüber in der heiligen Dreifaltigkeit ist. So kann man den Grund letztendlich nicht ganz genau angeben. Doch die heilige Schrift und Jesus Christus lehren uns, dass Gott es grundlos aus Liebe getan hat, um mit uns irgendwann in Ewigkeit zu verweilen. („ Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Joh 3,16) und „Liebt so, wie ich euch geliebt habe“ (Joh 13,1-20) ).

Wenn Gott den Menschen aus Liebe und freien Willen erschaffen hat, der Mensch jedoch gegen Gott rebelliert, bleibt zu klären was der Mensch nun am dringendsten braucht: Die Erlösung aus der Unvollkommenheit und Endlichkeit. Diese ist nur bei Gott möglich. Gott hätte den Menschen schließlich auch fallenlassen und/ oder vernichten können. In Jesus Christus wird aber klar, dass Gott dem Menschen einen ewigen Platz bei ihm anbietet und ihn als Geschenk aus der endlichen und sündigen Welt erlösen will, denn der Mensch kann sich nicht selbst verwirklichen. Das diesseitige Leben darf nun aber nicht als zweitrangig angesehen werden, sondern ist als Geschenk zu sehen, durch welches jeder Mensch aus freien Stücken die Chance hat, seinen Schöpfer, den Vater und den Sohn durch den heiligen Geist zu erkennen.

Ein Gedanke zu “Warum muss der Mensch erlöst werden?

  1. Kommentar zum Thema:
    „Warum muss der Mensch erlöst werden?
    Als zweiundsiebzigjähriger Mann,erlaube ich mir,
    Sie „Andy“ junger Freund zu nennen.
    Ihre geistige Identität und Würde bleibt bei mir stets gewahrt, nicht nur, weil Sie sich mit den wesentlichen Fragen des menschlichen Leben auf Erden, „sein Kommen und sein Vergehen“und mit seiner „Erlösung“ befassen, auch wenn die Wahrheit Gottes und Christi, die überprüfbar ist sagt Christus, uns in manchen Dingen trennen wird, nicht aufgrund des Alters und Schulbildung, sondern aufgrund Wachstum und Erkenntis in der wahren Liebe zu Gott und allen Menschen, die nur im Heiligen Geist gelebt und praktiziert wird, ohne das die rechte Hand weiß, was die andere tut. Christus sagt:“So ihr Menschen bleiben werdet an meiner Lehre/Evangelium/Theologie/Gotteslehre,
    So werdet ihr die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen“,d.h. erlöst zu sein, einmal: 1.Von der Sünde, Tod und Teufel, durch den die Sünde, Ungehorsam wider Gott und Seinem Geist, Blindheit des Herzens, Verwesung, Vergänglichkeit, Krieg, Gewalt, Lüge und Notlüge und Tod in die Welt gekommen ist, und zum andern: 2.Von den, von anmaßenden und selbsterwählten Menschen und ihren gepredigten Theologien, die in dem Gehirn und Kopf alter Männer entstanden ist, die, die das wahre Wort Gottes wie die einzig wahre Theologie des lebendigen Gottes, die von Oben nach Unten kam, nach dem Urteil und Weissagung Gottes verworfen haben, die mit Jesus Christus aus dem Schoss des Vaters und Himmel, auf die Erde und zu den Menschen kam, die ein jeder Mensch in seinem Innern:
    Zuerst als das innere Licht Gottes und dann als den Geist und das Wort Gottes vernehmen kann, wie sie ihn lehrt, unterrichtet, aber auch tröstet in seinem himmelwärts gerichteten Vorhaben bis zu seinem eigenen Zustand Des: „reinen Herzens“ bis zum Zustand Der: „Vollkommenheit“ bis zum Zustand
    Der: „Vollendung“ an dem Haupt Jesu Christi, der unser Vorbild ist.
    „Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung, über solche hat der andere Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit Ihm regieren tausend Jahren“.
    Meine Antworten auf Ihre Fragen, tragen kein Siegel einer Wissenschaftlichen Abhandlungen, die auf dem weltlichen Geist und wissenschaftlichen Atheismus beruhen und von Gott verworfen wurde, weil sie dem Menschen als Ersatz -religionen mit ihren Ersatztheologien dienen auf Erden und nur, von einem „lieben Gott und einem „gnädigen Gott“ predigen, den sie, bis auf ein paar einzelne Apologen der christlichen Wahrheit, selber nicht gesucht noch gefunden haben, und selber auch nicht berufen noch legitimiert wurden von Gott durch den Geist und dreifache Zeugnis des lebendigen Gottes Sondern,
    Ich schreibe Ihnen aufgrund meiner fünfundvierzigjährigen Erfahrungen vom Werden und Sein eines wahren Christen auf Erden, der nach dem Willen und Normen, Prinzipien Gottes und einzig wahren Theologie Jesu Christi und des Heiligen Geistes, der erschienen ist mit der heilsamen Gnade Gottes, um Menschen aus ihrem gefallenen und vergänglichen Zustand und aus der Blindheit ihres Herzens herauszuführen, zu erlösen und sie zu dem göttlichen unvergänglichen Leben schöpferisch zu gestalten wie Gott schon im Voraus gesagt hat: „Siehe ich mache alles neu“!
    Der Mensch und Sünder ist zwar ein Geschöpf Gottes und sollte sein geistiges BILDNIS sein, aber er hat sein Geschöpf-Sein und geistige BILDNIS verspielt und verloren, Gleich dem verlorenen Sohn, und darum braucht er den Geist der Heimführung, der geistigen Zubereitung in das Reich Gottes und zu seiner ewigen geistigen Identität und Würde, die ihm Gott bei seiner Erschaffung und vor dem Sündenfall verliehen hat und kein Mensch, Papst, Bischof, Priester und Sektenprediger noch ein Politiker ihm je vermitteln kann, denn die Würde erwächst aus dem ewigen und geistigen Schöpfungsprozess, die der Schöpfer-Gott und Schöpfer- Geist in ihm vorgenommen hat und ihm ein Licht in das Gewissen gegeben hat, welches ihn auf seiner Erdenwanderung erleuchten soll.
    „Erbsünde“ von der sie schreiben, existiert nur bei den von Gott abgefallenen Religionen, Kirchen, Tempeln und Sekten, Die, die Sünde der Heuchelei, Lüge, Notlüge, Kinder- schändung in ihren eigenen Reihen entschuldigen wollen. Bei Gott und Seinem Heiligen Geist noch in seiner Theologie gibt es solch eine Feststellung nicht, denn Gott sagt schon unter dem Alten Bund durch seine Propheten: „Welche Seele sündigt, die wird Sterben“! Ein normal erzogenes Kind hat keine Kenntnis, sei es von dem Heiligen Gott und Seiner Heiligkeit noch von dem Bösen und Unreinen, dem Widersacher Gottes und Freund aller falschen Propheten, Mietlingen und Blinde Blindenleiter!

    Christus hat alle Kinder bis zu einem gewissen Alter geliebt und sie, so sie just in diesem Moment entschlafen wären, sie Bürger des Reiches Gottes wären.
    Der Mensch hat seinen freien Willen von Gott bekommen, es ist wahr, aber mit jeder Sünde die er bei freiem Willen oder in gewollter Unwissenheit tut, bildet sich in ihm, in seinem fleischlichen Leib, der geistige Leib der Sünde, und wenn der bei der Buße und Bekehrung des Menschen zu Gott, Nicht verleugnet wird und nicht an das Kreuz Christi, im Geist und im Glauben mitgekreuzigt betrachtet wird, und wenn er dann nicht die wahre Wiedergeburt in seinem Innern erfährt, den Austausch des alten verbrauchten Geist des Irrtums, des irdischen Menschen und Schlauch wie Christus ihn bezeichnete in einem Gleichnis, und wenn er nicht empfängt den neuen Geist/Most in sein Inneres gleich der berufenen und zubereiteten Jünger zu Pfingsten, welcher ist der Heilige Geist, der von Gott dem Menschen gegeben wird bei seiner Wiedergeburt mit dem Wort Gottes und allerheiligsten Glauben mit dem dreifachen Zeugnis, so wird er durch Verlauf seines weiteren Leben und Sünde tun, dem Luzifer gleich, der sich gegenüber seinem wahren Schöpfer-Gott und Schöpfer- Geist überhob und seine Thron, über den Thron seines Wohltäters setzen wollte. Hochmut und Arroganz und die anderen in der Welt und im eigenen Fleisch verübten Werke der Sünde, sind Werke und Existenz-Äußerungen des Luzifer in dem Menschen, der zur Schlange, Satan und Teufel wurde, und von Gott verworfen wurde bei Jesu Christi Wirken, auf die Erde. Durch die Erlösung, Reinigung und Heiligung im Wasserbad des Wortes Gottes, werden wir zu einer neuen Kreatur Gottes, zu einem neuen Menschen, zu einer neuen Schöpfun gGottes, jedoch mit dem geistigen Bildnis Gottes, welches ist Christus, der zweite Adam der nicht wider Gott sündigte!

    „Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit erschaffen, aber durch des Teufels Neid gegenüber dem neuen Erden -bürger, ist die Sünde in die Welt gekommen heißt es bei den alten Apologeten der göttlichen Wahrheit, und die ihm Teilhaftig werden, denen hat Gott die Verdammnis zugesagt.

    Gott hat kein Gefallen am Tode eines Sünders sondern, Dass der Sünder Buße tue vor Gott und sich bekehre um 180° und Seinen Willen tue in der geistigen Ausrüstung Gottes, dann hat Gott gefallen an dem Menschen. Gott verdammt keinen Menschen sondern, der Mensch verdammt sich selber durch seine gewollte Unwissenheit und Blindheit seines Herzens, obwohl der Schöpfer- Gott und Schöpfer-Geist, ihm näher ist als der Mensch sich selber, denn Christus spricht:“Siehe, ich stehe vor der Tür(Herzenstür gemeint nach der Wahrheit die Christus ist,
    UND klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl Eucharistie mit ihm halten und er mit mir“. So nah ist Gott dem Menschen!
    Die „Nächstenliebe“ von der sie schreiben lieber Freund, ist gleich. wie der alleinseligmachende und allerheiligste Glaube,
    Eine FRUCHT des Heiligen Geistes und eine GABE Gottes, das heißt: „Wer Gott sucht auf dem Weg der Wahrheit, Gott zu gefallen um die Gebote Gottes zu halten, braucht den Heiligen Geist, denn von selber kann der Mensch nur ein „frommmer“Sünder oder ein Teufel werden aber kein Christ nach der Norm und Willen Gottes: „Es sei denn sagt Christus, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“. „Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser/Wort Gottes und Geist Gottes, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen“.
    „Denn ohne mich könnt ihr nichts tun,sagt Christus!
    Alle meine Ausführungen können Sie auch in der Bibel nachlesen, denn mir geht es um den Geist der aus mir spricht und nicht um den Buchstaben der Bibel. Christus hat uns den Heiligen Geist zugesagt und nicht ein Buch noch Bibel, die uns in Deutschland und Europa, weit über sechshundert verschiedenen Religionen,Kirchen ,Tempeln und Sekten beschert hat, die ihre eigene Theologie verkündigen.
    Den Heiligen Geist bekommt der Sucher Gottes nur dann sagt Petrus, nachdem er selber den Heiligen Geist empfangen hat zu Pfingsten in sein Inneres, Herz und Gewissen, und ihm bewusst wurde, wer nun in ihm für immer Wohnung genommen hat:
    „Und wir sind seine Zeugen über diese Worte, UND DER HEILIGE GEIST, welchen Gott gegeben hat denen, die IHM gehorchen“. Apostel geschichte Kapitel 5,32;/ 2,38;/ u.v.m.

    Dieses diesseitige Leben auf Erden, das sie erwähnen zum Schluss, ist der Tempelvorhof des lebendigen Gottes, den Er allen Völkern,Heiden und Sprachen zur Verfügung gestellt hat. Hier kann sich der Mensch entscheiden, wem er leben und dienen will in Zukunft und Ewigkeit: Sei es auf dem „schmalen Weg mit der engen Pforte“ in der Nachfolge Jesu Christi, oder:
    Dem breiten Weg, dem Geist und Fürsten dieser Welt, dem Initiator aller menschlichen Sprachverwirrung, der in die Verdammnis hinabführt Babylon-Zeichen der Endzeit!
    Sei es politisches Durcheinander oder
    Sei es religiöse Durcheinander, alles kommt von dem Geist und Fürsten dieser Welt,welcher ist der Geist Babylon!

    Wahrhaftig Gott ist nur Einer, ob als Schöpfer-Geist und Schöpfer- Gott in Seiner Schöpfung, der seine Schöpfung trägt durch sein mächtiges Wort und allerheiligsten Glauben, So ist ER in Jesus Christus seinem eingeborenen Sohn erschienen, voller Gnade und Wahrheit, und der Geist des Vaters, Er ist der Heilige Geist und das Wort Gottes, das den Menschen und Sünder lebendig macht für IHN, überall ist Gott und überall wirkt Gott und erneuert da, das sterben will. Gott hat viele Möglichkeiten, sich dem suchenden Menschen mitzuteilen, so sie Ihn im Geist und in der Wahrheit suchen.
    So wünsch ich Ihnen und allen Lesern, die ihre geheimen unbeantworteten Fragen im Lichte Gottes und seinem Christus sehen wollen und hoffe, das wir uns doch vereinen können, aber nur unter der Schirmherrschaft Jesu Christi und des lebendigen Gottes und Seinem Heiligen Geist und Wort Gottes, bei Beachtung nur Seiner Theologie und Gotteslehre für den irdischen Menschen, der zwar mit den Füßen auf der Erde und in der Gesellschaft steht, aber nicht mehr von der Welt und seinem Geist ist. Peter S.
    E-mail: semenczuk-peter@t-online.de
    E-mai: petersemenczuk.wordpress.com

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.