Preiswerte, robuste und langlebige Akkus für Elektroautos

Tesla verwendet sie bereits. In China. Sogenannte Lithium-Eisenphosphat-Akkus (LFP).

Sie haben einige Vorteile gegenüber den Akkus, die bisher in den meisten Elektroautos verwendet werden. Diese brauchen nämlich teure und seltene Rohstoffe wie Kobalt und Nickel. Zudem müssen die derzeit gängigen und in den meisten Elektroautos verbauten Akkus gekühlt bzw beheizt werden, um richtig zu funktionieren oder nicht in Brand zu geraten.

Diese Probleme gibt es mit den LFP Akkus praktisch nicht. Sie sind etwas schwerer als die derzeit verwendeten Akkus und die Reichweite ist etwas geringer, weswegen sie künftig wahrscheinlich erstmal für Kleinwagen, mit denen man ohnehin nicht so oft in den Urlaub fährt, verwendet werden könnten. Aber sie brauchen eben nicht die sehr teuren Rohstoffe Cobalt noch Nickel und sind auch noch 10.000 Ladezyklen noch gut. Zudem können sie offensichtlich relativ gut später recycelt werden.

So wie es aussieht, wird die Elektromobilität tatsächlich die Zukunft sein, so lange, bis man vielleicht irgendeine bessere Antriebsart hat. Aber das könnte dauern. Bis dahin ist wohl die Elektromobilität das Mittel der Wahl.

Genaueres zu den LFP Akkus können Sie hier nachlesen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.