Die CSU mit Frau Pauli: Ehe auf Zeit

ulikat-p5203369.jpgKaum vorstellbar, aber wahr: Wenn es nach der CSU-Abgeordneten Pauli gehen würde, sollen Ehen in Zukunft nach  sieben Jahren automatisch auslaufen. Das würde eine Menge Scheidungskosten sparen. Paulis Vorschlag hat zwei Seiten. Zum einem ist der Entwurf eine Bankrotterklärung an die Familie, die die  wichtigste Zelle der Gesellschaft ist. Zum anderen drückt der Vorstoß leider eine bittere Wahrheit aus:

Angesichts der  hohen Scheidungsraten nach wenigen Ehejahren, hat die Ehe bei vielen Menschen wirklich  stark an Wert  eingebüsst… und soll nun obendrein noch degradiert und weiter entwertet werden. Nur sollten wir vorsichtig sein, diese katastrophalen Umstände staatlich und rechtlich zu fördern und somit für die Leute auch noch 
schmackhaft zu machen, ja sogar als legitim, richtig und moralisch „unbedenklich“ zu postulieren. Mit Paulis Idee kommt zum Ausdruck, dass die Ehe als Lebensabschnitt-Beziehung – was leider der Realität  entspricht – mit einer Frist von sieben Jahren wirklich viel Geld in die Kassen aller bringen würde.
Die „Scheidungsrate“ dürfte dann noch um einiges hochgehen. Das schönste dabei ist doch, dass es ja offiziell keine Scheidung mehr sind, sondern es sich um eine ganz legitime Sache handeln würde: Der Dreck wird ganz klassisch unter den Teppich gekehrt.

Wie sehr Kinder von geschiedenen Ehepaaren psychisch leiden ist wissenschaftlich belegt. Vielmehr noch: Ihnen wird womöglich der Wert einer Ehe, die  aus Treue und gemeinsamen Durchhaltevermögen aus Liebe zueinander besteht, komplett verwährt. Wenn es in Sachen Familie (ein Kind, gar kein Kind, Abtreibungen, Scheidungen ohne Ende usw.) so weitergeht, vergiften wir unsere nachkommenden Generationen mit unserer Familienmoral derart, dass sie selbst unfähig sein werden bzw. es äußerst schwer haben werden diese Werte  neu zu entdecken. Aber vielleicht müssen wir unsere unmoralische und gottlose Familienethik erst wieder auf die  Spitze treiben, dass es zur Rückbesinnung kommen kann. 

Es ist vielleicht nicht mehr weit hin, dass demnächst Vorschläge kommen, dass  Eltern sich in Zukunft nur noch die ersten Jahre um ihre eigenen Kinder kümmern müssen, um sie dann in stattliche Heime 
abzuschieben; damit spart man ja schließlich auch das Kindergeld.

2 Gedanken zu “Die CSU mit Frau Pauli: Ehe auf Zeit

  1. Wie sollen Frauen denn auch eine Linie finden?

    Zu den Absteigerinen der Woche gehört Pauli ganz sicher! Neben Herman (Will hat noch eine Chance :-)).

    WANN ENDLICH IST ES MIT VON DER LEYEN SO WEIT????
    _____________________________________________
    Wann endlich ist sie dran????? Diese Frau ist mindestens so braun…

    Laßt uns die Besuchsehe einführen! 🙂 Wie bei den Mosou…

    http://matriarchat.net/grundlagen/organisieren/frauen_und_maenner/eheformen.html

    Schreibt ein Mann in einem Forum:

    „Trotzdem halte ich die Ehe in lebenslanger Treue für das ideale und beste Modell; und zwar nicht aus Gehorsam gegenüber der biblischen Empfehlung, (Ehelosigkeit ist dort nicht verboten und verflucht, eben nur Ehebruch) und auch nicht nur als die beste Denk- und Lebensbasis auch der Kinder und Enkel, also Ehe und Familie wegen der Kinder, sondern als der einzige Weg des Erkennens und Erkanntwerden in eine Qualität als eine lebenslange gemeinsame wenn auch mühevolle Gipfelbesteigung. “

    …wenn Frauen dann endlich die Gewißheit haben: für den Mann war die Ehe förderlich…:-)
    oder siehe Focus: Egoistische Männer: Männer mit 50…

    Ich denke auch an einen niedlichen ZEIT-Beitrag über die lange Ehe/Liebe (58 Jahre) von Satre’s Philosophen-Gehilfen André Gorz mit D. Abschliessend fragt die Interviewerin von Thadden, „ob dieses weibliche Leben von D. nicht auch ein klassisches Selbstopfer für den denkenden Mann sei?“
    Viele „gute“ Ehen basieren auf diesem Verständnis und Muster. Also nur ein Blöff…oder wirklich ein Geben und Nehmen?

    Die Ehe bindet für die Frau viel Potential. Die Symbiose wirkt sich nicht zwangsläufig positiv aus.Sogenanntes gutes Einvernehmen nahm mir persönlich jedenfalls immer mehr Kraft als ich zurück bekommen hätte! Ich hätte meine Energie, meine Ideen, meine Zeit usw. lieber auch in jene Projekte fliessen lassen wollen, die ich versäumt habe! Mit Aggression und „Grünkraft“ IN der Welt sein! Diese Erfahrung machen viele Frauen aufgrund der Ehe eben nicht und richten die Aggressionen gegen sich selbst!

    Inzwischen wird jede zweite Ehe geschieden. WARUM denn nur?

    Irmgard Hülsemann (nicht bekann? Männer lassen lieben) hält demnächst einen Workshop in Hofgeismar… (Ev. Akademie)

    Der Mütter LEISTUNG angemessen in der Solidargemeinschaft zu würdigen, hat MANN (vor allem der „christiche“!!!) aus Eigennutz bis heute bewußt versäumt!!! Und sie streiten weiterhin in FAZ bis Süddeutsche und in den Parlamenten und knausern immer noch mit der längst von Borchert ideell erkämpften Rentenanrechnung vor dem BVG! Tja…das Familiennetzwerk ist eine schwache Nummer mit solchen widersprüchlichen Zufgpferdchen wie Herman und Mewes!! Der Gedanke und die Sache haben andere VORBILDER verdient!

    Erinnern wir uns doch an die Philosophie der Wiederherstellung:

    http://www.bayerische-staatszeitung.de/index.jsp?MenuID=33&year=2005&ausgabeID=249&rubrikID=9&artikelID=3009

    http://lautwein.blog.de/2007/09/07/eberz~2943204

    etwas gnostosch, feministisch 🙂 keineswegs nationalsozialistisch und den Mondzyklen gebeugt!

    Liken

  2. Ehen auf Zeit sind Quatsch. Das wäre eingeschränkte Verantwortung in einer ohnehin schon verantwortungslosen Zeit.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.