Vorsicht: Schokolade! (+Video)

www.pixelquelle.deKeine Sorge: Das wird keine Diät-Anweisung. Aber leider muss ich wohl etwas zögerlicher werden, bevor ich zur nächsten Tafel Schokolade greife.

Ein Bericht im heutigen Polit-Magazin Monitor hat aufgezeigt, dass die Kakao- und Schokoladen-Industrie hier in Deutschland leider nicht gerade als vorbildhaft bezeichnet werden kann. Vielmehr werden noch immer die Kakaobohnen mit Kinderarbeit geerntet. Mehr als 600.000 Kinder arbeiten auf Kakao-Plantagen und erfahren keine Schulausbildung. Interessant, dass solche Firmen wie Ritter Sport und Trumpf (Krüger-Gruppe) den Journalisten von Monitor kein Interview dazu geben wollten.

Und derjenige, der von Seiten der Schoko-Industrie ein Interview gegeben hat, war ein Vertreter der „Stiftung der Deutschen Kakao- und Schokoladenwirtschaft„. Und der hat erst mal das ganze Problem klein geredet, statt einzugestehen, dass es für die Deutsche Kakao- und Schokoladenwirtschaft hier noch viel zu tun gibt.

Angesichts der Tatsache, dass die Stiftung lt. dem Bericht ein Kapital von 13 Mio Euro zur Verfügung steht, sage ich als professioneller Fundraiser, dass die (lt. Bericht erst seit kurzem stattfindende) Förderung eines einzigen konkreten Projektes gegen die Kinderarbeit an der Elfenbeinküste mit gerade mal 30.000 Euro eigentlich lächerlich ist (der größte Anteil für dieses Projekt, 2 Mio Euro, kommt von der Bundesregierung). Denn das Stiftungs-Kapital müsste eigentlich zwischen rund 300.000 Euro und 400.000 Euro pro Jahr an Ertrag ausschütten (und davon wäre der vom Brutto-Ertrag abzuziehende und auf das Stiftungskapital aufzuschlagende Inflationsausgleich bereits berücksichtigt!). Und warum wird das nicht in faire Schokolade investiert?

Erfreulicherweise gibt es auch faire Schokolde von der gepa in jedem Eine-Welt-Laden. So muss ich wenigstens nicht ganz auf diese Leckerei verzichten.

Der Bericht auf Monitor: Bittere Schokolade – das Geschäft mit der Kinderarbeit

Mehr Informationen gibt es auch bei Terre des Hommes. Hier kann man sich auch auf verschiedene Weise gegen diesen Kindermißbrauch engagieren.

6 Gedanken zu “Vorsicht: Schokolade! (+Video)

  1. Es gibt da etwas wie fair trade, Leute. Kaffee, Kakao, Schokolade. Ist teurer. Geht aber nicht anders.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.