Das deutsche „Nie wieder“ in Berlin – aber bitte ohne ukrainische Flagge (?)

Nie wieder soll von deutschem Boden ein Angriffskrieg auf die Welt ausgehen. Man kann das deutsche „Nie wieder“ aber auch so verstehen, dass Deutschland es nie wieder zulassen dürfe, dass eine faschistische Diktatur, wie die Hitler-Diktatur es war, in Europa jemals wieder Angriffskriege gegen Demokratien führt. Was Russland gerade gegen die freie und demokratische Ukraine macht.

Anlässlich 77. Jahrestages der Niederschlagung der Nazidiktatur sind in Berlin an 15 Gedenkorten am 8./9. Mai aber Fahnen verboten, also auch ukrainische Fahnen. Die Fahnen der Opfer also. Das ist, gelinde gesagt, doch ein kleines bisschen unverständlich, sofern Deutschland es mit seinem „Nie wieder“ ernst meinen sollte.

Das generelle Verbot von Flaggen in Berlin an diesen Tagen solle einer angeblich erhöhten Gefährdungslage entgegenwirken. Hier müsste man korrekterweise allerdings noch ergänzen, dass in der Ukraine derzeit die Gefährdungslage auch ein bisschen erhöht ist.

Wenn man die Fahnen der Opfer nicht zeigen darf, zeigt man übrigens in gewisser Weise auch die Opfer nicht.

Der ukrainische Botschafter Melnyk schreibt dazu auf Twitter:

Liebe Regierende Bürgermeisterin @FranziskaGiffey,
diese skandalöse Entscheidung der @polizeiberlin muss WIDERRUFEN werden
“Eine Ohrfeige an die Ukraine & ein Schlag ins Gesicht des ukrainischen Volkes”

https://twitter.com/MelnykAndrij/status/1522687121198354433?t=ZlIDmM0aFMmGlqJf3-iTgg&s=19

Das redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt dazu:

Mehr als 50 Gedenkveranstaltungen und Demonstrationen sind zum 77. Jahrestag des Kriegsendes 1945 in Berlin angemeldet. Die Polizei sieht eine „sehr sensible Gefährdungslage“ und verbietet am 8. sowie 9. Mai Flaggen und Symbole – darunter auch ukrainische. Kiews Botschafter Andrij Melnyk spricht von einer „katastrophalen politischen Entscheidung“ und einem „Riesenskandal“.

Quelle und hier den ganzen Artikel lesen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..