Festen Halt finden

Die modernen Lebensphilosophien haben allerlei

verschiedene Prinzipien an Denkmustern dabei.

Umstände suchen nach sicheren Antworten,

nach denen sich Mehrheiten ausrichten.

 

Das wirkt sich recht unterschiedlich aus

und macht viele Menschen orientierungslos.

Egoismus, Zukunftsängste und Unzufriedenheit

nehmen ihnen Sicherheiten, Dankbarkeit und Freud.

 

Psychische Probleme machen sich zunehmend breit

und entbehren jeder Grundlage an Menschlichkeit.

Krieg, Inflation und Energiefragen entmutigen

durch immer neu gestellte Warum-Fragen.

 

Der Leute Lebenslauf ist unbeständig

und macht sie von Strömungen abhängig.

Leitlinien werden geprägt durch Machtinteressen,

die in zahlreichen Lebenskrisen nicht wirklich helfen.

 

Gott hat uns Menschen nicht ins Dasein gerufen,

damit wir nach unbeständigen Werten suchen.

Unsere Zeit soll ruhen im Schöpferwillen,

der unsere Sehnsüchte kann erfüllen!

 

Gott gibt uns in Christus festen Halt,

wovon uns ausführlich die Bibel erzählt.

Ideologien* werden dem Zeitgeist angepasst,

aber Gottes Liebe uns mit Seinem Schutz umfasst!

 


(*Atheistischer Art)

”Gott will, dass die Menschen ihn suchen und sich bemühen, ihn zu finden.

Er ist jedem von uns nahe, denn durch ihn leben, handeln und sind wir.”

Apg.17,27

 

Ingolf Braun

Auch ähnlich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: