To Maske or not to Maske, that’s the question

In Bayern beginnen die Schulen wieder und eigentlich braucht man dort in der Regel keine Maske mehr zu tragen.

In München beispielsweise liegt die 7-Tages-Inzidenz derzeit bei 646. Allerdings ist zu vermuten, dass in den vergangenen Osterferien auch nicht sonderlich viel getestet wurde, die tatsächliche Inzidenz könnte also höher liegen.

Von daher wird es nun eine Glaubenssache, ob beispielsweise Lehrer und Schüler eine Maske tragen. Wenn man als Lehrer aber mehrere Klassen am Tag hat, ist es wahrscheinlich doch sinnvoll, eine Maske auf zu behalten. In München hat derzeit grob gesagt von 200 Personen 1,5 Person eine Infektion. Als Lehrer kommt man, wenn man durch verschiedene Klassen zieht, schnell mit einer derartigen Personenzahl in Kontakt. Allerdings wird in den Schulen ja auch mit Schnelltests getestet, was die Sache etwas entspannter machen sollte. Andererseits scheinen nicht alle Schnelltests die Omikron-Variante zuverlässig zu erfassen.

Eine Glaubenssache also, aber letztlich auch eine Frage der Vernunft und der Vorsicht. Wer also nicht so gerne krank ist, ist wahrscheinlich ganz gut beraten, die Maske erstmal auf zu lassen und zu sehen, wie sich die Sache so entwickelt. Denn die FFP2-Maske ist ja bekanntlich eine kleine Sache mit einer großen und sehr effektiven Schutzwirkung.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..