Trump und die sozialen Netzwerke

Nach der Erstürmung des US Kapitols durch einen von US-Präsident Donald Trump aufgehetzten Mob haben sich mittlerweile die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und YouTube dazu entschieden, Donald Trump zu sperren.

Auf Facebook und Twitter kann er überhaupt nicht mehr schreiben, YouTube hat ihn zumindest vorläufig für eine Woche gesperrt, so lange, bis er dann voraussichtlich nicht mehr US-Präsident ist.

Die sozialen Netzwerke heucheln damit Verantwortung, haben aber jahrelang zugelassen, dass der werte Herr Präsident Lügen an ein Millionenpublikum in die Welt hinaus posaunte, welche nun in der Erstürmung des Kapitols ihren vorläufigen Höhepunkt fanden.

Nun, gerade mal eine Woche vor Ende seiner offiziellen Amtszeit, wirkt es nicht gerade mutig, diesen Schritt zu tun.

Auch die Deutsche Bank, die Hausbank von Donald Trump, möchte sich von ihm lossagen. Dies ebenfalls erst zu einem Zeitpunkt, als ein Festhalten an ihm einen Imageschaden bedeuten könnte. Einen eben solchen Imageschaden befürchten wohl ebenfalls die drei genannten sozialen Netzwerke.

All diese Beteiligten haben Donald Trump also so lange gewähren lassen, solange sie sich davon einen Nutzen versprochen haben, solange er also in Amt und Würden war und Macht und Einfluss verkörperte und ihnen, den sozialen Netzwerken, eine große Anzahl von Usern bescherte, bzw der Deutschen Bank wirtschaftlichen und damit auch politischen Einfluss zu sichern schien.

Erst jetzt, als Donald Trump für alle vier nicht mehr haltbar zu sein scheint, weil er ihr Image beschädigen könnte, lassen sie ihn fallen.

Die genannten sozialen Netzwerke haben normale Bürger schon wegen Bagatellen gesperrt und ihnen die Möglichkeit zur Kommunikation genommen, Donald Trump jedoch, der massiv Fake-News veröffentlichte, und das am laufenden Band, durfte schreiben, was er wollte.

In letzter Zeit begnügte man sich damit, fast hinter vorgehaltener Hand und so, dass es nicht allzu sehr auffiel und man dem Herrn Präsidenten damit nicht allzusehr vor den Kopf stieß, den ein oder anderen kleinen und unscheinbaren Warnhinweis unter seinen Posts einzublenden, der leise darauf hinwies, wie die Realität in Wirklichkeit aussah. Aber das war es dann schon auch. Eine Herde von Opportunisten.

Zivilcourage geht anders.

Vielleicht könnte man in Deutschland daraus lernen. Dann auch in Deutschland gibt es natürlich die autokratischen Elemente, die stets versuchen, an die Macht zu kommen und den Staat nach ihren Vorstellungen zu verändern. Und es gibt, das wissen wir aus der unseligen deutschen Geschichte des letzten Jahrhunderts, ebenfalls ein Heer von Opportunisten. Damals wie auch heute.

4 Gedanken zu “Trump und die sozialen Netzwerke

  1. Zumindest in der EU müssten sie stärker in die Verantwortung genommen werden, aber das versucht man derzeit meines Wissens nach ja auch. Es ist nicht egal, was jemand in die Welt hinausposaunt. Lügen im großen Rahmen können eine Demokratie und einen Rechtsstaat auf Dauer ins Straucheln bringen.

    Liken

  2. Denn Demokratie und Rechtsstaat basieren ja auf dem Gedanken, dass mündige und einigermaßen gut bzw zumindest richtig informierte Bürger die Regierung wählen können.

    Gefällt 1 Person

  3. Fisch: „Demokratie und Rechtsstaat basieren ja auf dem Gedanken, dass mündige und einigermaßen gut bzw zumindest richtig informierte Bürger die Regierung wählen können“

    Einspruch.

    Denn du setzt dreierlei voraus:

    • Den mündigen Bürger
    • Den informierten Bürger
    • Den richtig informierten Bürger

    Der Haken: Auch die anderen dürfen wählen und… sich sogar zur Wahl aufstellen lassen.

    Unsere Form der Demokratie („Volksherrschaft“) fußt auf der Idee, ALLE Bürger des Landes sollen die Abgeordneten in die Parlamente wählen können, die wiederum den „Durchschnitt der Bevölkerung“ abbilden sollen.

    Das Problem ist, daß genau das passiert.
    Es gibt keinen Wahl-Führerschein.

    Um dich um die Kanzlerschaft bewerben zu können reicht es, daß du das 18. Lebensjahr vollendet hast. Weiter wird von dir nichts verlangt. Qualifikationen werden keine gebraucht.

    Und wir suchen nicht die besten Leute, sondern
    wählen die.., die sich nach vorn gedrängt haben.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.