EKD denkt über flexible Kirchensteuer nach

Die evangelische Kirche in Deutschland denkt darüber nach, die Kirchensteuer flexibler zu gestalten, um Menschen in besonderen Lebenssituationen entgegen zu kommen.

So wird darüber diskutiert, ob z.B. Berufseinsteiger zunächst weniger Kirchensteuer zahlen sollten.

Die Idee ist nicht aus der Luft gegriffen, denn zwischen Konfirmation und Familiengründung klafft für einige Menschen vermutlich eine kirchliche Lücke, in der sie eine gewisse Distanz zur Kirche haben: Auszubildende, Studenten und Menschen, die gerade ins Berufsleben eingestiegen sind, haben womöglich mit der Kirche erstmal nicht mehr allzu viel direkten Kontakt, auch, wenn sie die Kirche prinzipiell befürworten. Wenn aber z.B. die Heirat ansteht, wenn ein Kind kommt, dann werden Fragen wieder aktueller, die man sich bisher vielleicht nicht so gestellt hat: Wozu sind wir auf der Welt ? Woher kommt das Wunder des Lebens ? Was kann man den Kindern für Werte und Hoffnung mit auf ihren Lebenweg geben ? Wie kann man Kinder christlich erziehen ?

Solche Fragen stellt man sich womöglich im frühen Erwachsenenalter weniger, aber die Fragen gewinnen dann an Aktualität. Drum ist es eine gute Idee, Menschen mit zeitweise geringeren Kirchenbeiträgen in der Kirche zu behalten. Wegen einem geringen Kirchenbeitrag dürfte kaum einer aus der Kirche aussteigen, wenn er sie zumindest prinzipiell bejaht. Und wenn die innere Suche nach der christlichen Botschaft wieder einen größeren Teil im Leben einnimmt, kann sich dies auch durch einen höheren Kirchenbeitrag zeigen, der zeitweise – der jeweiligen Lebenssituation angepasst – reduziert wurde.

Die Kirchen brauchen die Kirchensteuern, um ihre Arbeit aufrecht erhalten und Gebäude und Personal bezahlen zu können und unabhängig zu bleiben. Das geht auch jedem Verein so.

Aber eine neue Flexibilität in der Höhe der Beiträge könnte kirchenfreundliche Mitglieder auch in innerlich oder äußerlich kirchenfernen Zeiten in der Kirche weiterhin beheimaten.

Denn, um einen Vergleich zu finden: auch eine abonnierte Zeitung, die man prinzipiell für gut befindet, behält man in der Regel weiter, auch, wenn man eine Zeit lang keine Zeit zum Lesen findet. Auch in diesen Zeiten wird man immer mal wieder in die abonnierte Zeitung hineinschauen, mit der einen eben auch das Abonnement verbindet, das man innerlich bejaht.

So dürfte es sich auch mit einer beibehaltenen Kirchenmitgliedschaft verhalten: Wenn man noch mit dabei ist, fühlt man sich weiterhin zugehörig. Und man bleibt dabei, weil der Kirchenbeitrag für einige Zeit reduziert wird. Man interessiert sich weiterhin für die eigene Kirche, besonders auch deswegen, weil man Mitglied bleibt.

Zur Zukunft der Kirche hat die EKD 11 Leitsätze veröffentlicht, die Sie hier nachlesen können. Punkt 7:

Mitgliedschaft meint heute in der Regel eine bewusste Identifikation mit der Kirche verbunden mit dem Wunsch, sich im Rahmen der offenen und demokratisch verfassten Kultur des Protestantismus an der gemeinschaftlichen Verantwortung der Kirchen zu beteiligen. Umso mehr gilt es, Mitgliedstreue zu würdigen. […]

.

Junge Menschen brauchen am Anfang des Berufslebens und in der Phase der Familiengründung Entlastungsmöglichkeiten. Spielräume bei der Kirchensteuerpflicht sollten genutzt werden (z.B. Begrenzungen der jährlichen Höhe, eine (lebens)zeitliche Höchstgrenze, zusätzliche Möglichkeiten der Mitbestimmung bei der Verwendung). 

.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten bestehen durch eine besondere Form der Registrierung, die eine bessere Kommunikation und engere Bindung ermöglicht (z.B. durch eine Churchcard) oder bei der Frage des Kirchenaustritts z.B. in der Form einer rückmeldungsorientierten Dienstleistung durch die Kirchengemeinde (Bremer Modell). Solche Initiativen sollen noch mehr als bisher bestärkt und sorgfältig begleitet werden. 

Quelle

3 Gedanken zu “EKD denkt über flexible Kirchensteuer nach

  1. Guten Tag

    Wozu ich in der Welt bin
    Warum es das Leben gibt
    Was mir Sinn sein kann
    Was mein Lebensweg

    Dazu gibt mir Gott in mir die Antwort
    in der täglichen Prüfung meiner selbst

    Herzliche Grüsse
    Hans

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.