#livesmatter

Die in den USA begonnenen und nun weltweit stattfindenden Demonstrationen unter dem Namen #blacklivesmatter („schwarze Leben zählen“) gegen den Rassismus gegen Menschen mit dunkler Hautfarbe sind nötig und wichtig.

Als Fernziel wäre ebenso wichtig, dieses Anliegen dann, wenn endlich die Hautfarbe keine Rolle mehr spielen wird, auf menschliches Leben generell auszuweiten. Beispielsweise als Aufruf gegen die Todesstrafe, oder gegen Altersarmut, Unterernährung und Obdachlosigkeit u.ä., die auch zu früherem Tod führen.

Und dann, als ganz weites Fernziel, könnte man den Gedanken noch auf Tiere und den Tierschutz ausweiten.

Bis dahin: ein langer weg. Nun geht es erstmal darum, den Rassismus aus den Köpfen der Menschen heraus zu bekommen.

Und es geht darum, bei den weltweiten, gut besuchten Demonstrationen mit wenig Abstand untereinander die Coronapandemie nicht wieder anzuheizen, was nämlich wahrscheinlich ist. So könnte es dann nämlich heißen: gut gemein und schlecht gemacht, wenn die Infektionszahlen wieder in die Höhe schnellen und infolgedessen tausende Menschen an Covid 19 sterben. Black lives matter. In Zeiten von Corona aber auch: all lives matter.

Titelbild ist ein Beispielbild

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.