Being without Verteidigungsministerin

Christine Lambrecht ist also zurückgetreten. Deutschland hat aktuell keine Verteidigungsministerin mehr. Bundeskanzler Olaf Scholz wird aber auch wohl heute noch nicht bekannt geben, wer denn in diesem Amt nachfolgen könnte. Er hatte ja auch nur das ganze Wochenende über Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Eigentlich jedoch müsste Herr Scholz, der von sich gerne glauben macht, er habe das Große und Ganze im Blick und handle gerne und stets proaktiv, ja schon im Vorfeld tätig geworden sein.

Wollen wir mal hoffen, dass Herr Scholz demnächst eine Entscheidung diesbezüglich treffen kann, möglichst noch vor Ende des Krieges in der Ukraine. Aber das will ja alles gut überlegt sein. Herr Scholz möchte sich ja nicht treiben lassen von irgendwas oder irgendjemandem. Und das tut er auch nicht, wie die jüngere Geschichte zeigt.

Die Zeitenwende, die er ausgerufen hat, ist offensichtlich nicht eine, die man in Bezug auf Geschwindigkeit denken muss. Es ist ja nur Krieg, nichts Eiliges. Denn bei den zögerlichen Waffenlieferungen an die Ukraine ist sicher auch morgen noch Krieg. Also genug Zeit.

Immerhin dürfte nun die Diskussion um eine mögliche Lieferung von Leopard 2 Panzern an die Ukraine auch im Kanzleramt ein wenig mehr angekommen sein, jetzt, wo das wohl vorgeschobene Argument eines angeblichen deutschen Alleingangs nicht mehr zieht, weil Großbritannien Panzer liefert und Frankreich und die USA die Lieferung von Panzern angekündigt haben.

Dummerweise hörte man von der deutschen Industrie, dass die etwa 100 auf Halde stehenden Leopard 2 Panzer, welche die Industrie reparieren könnte, erst in einem Jahr einsatzbereit wären. In einem Jahr (!). Ob man bitte so lange den Krieg noch am Laufen halten könne, damit die deutsche Verteidigung auch hinterher komme?

Hätte da mal jemand proaktiv darüber nachgedacht, dann sähe das jetzt vielleicht etwas anders aus. Wie lange haben wir eigentlich schon Krieg in der Ukraine? Ach ja, ein Jahr.

Auch ähnlich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: