Die neue Sorge der Gender-Gegner

Unklar, ob bereits das Lesen des Namens, das Aussprechen oder nur der Verzehr der Bi-Hunsuppe die eigene Sexualität unwiderruflich zerstört und einen bi macht.

Gender-Gegner, für die sich jeder Mensch nur exakt einem einzigen Geschlecht zugehörig fühlen darf, sind alarmiert und hoffen, dass diejenigen Bi-Hunsuppen, die sie bisher in ihrem Leben gegessen haben, sie nicht bereits bi gemacht haben. Aber das weiß man bei Gender-Gegnern ja nie so ganz genau. Denn die größten Ängste hat man ja meistens vor denjenigen Dingen, die einen ohnehin schon selbst betreffen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..