Die EMMA und der Frieden

Das feministisch emanzipatorische Magazin EMMA, das von Alice Schwarzer einst gegründet worden war, ist ja seit gestern in der Kritik wegen eines offenen Briefes an Bundeskanzler Olaf Scholz, in welchem sogenannte prominente deutsche Künstler sich dafür ausgesprochen hatten, keine schweren Waffen an die Ukraine zu liefern. Man habe Sorge um den Frieden, so die Künstler.

Ich fasse hier mal ein paar Gedanken zusammen, die Menschen dazu auf Twitter geschrieben haben:

Russland: die Ukraine gibt es überhaupt nicht und außerdem muss sie zerstört werden. Sie hat kein Recht, zu existieren.

Ukraine: wir würden aber gerne existieren, es gibt uns nämlich.

EMMA: trefft euch doch irgendwo in der Mitte.


Ein Kommentar, der speziell die emanzipatorischen Gedanken der Emma konterkariert:

Was geht die Ukraine auch alleine und im kurzen Rock nachts auf die Straße!

.

Schöne Grüße, eure #Emma

https://twitter.com/paul_starzmann/status/1519994786597552128?t=d4cu1CqgVtd6cF4b72YQPw&s=19

Oder dieser Kommentar hier war auch ganz treffend:

Putin:
greift Tschetschenien an
greift Georgien an
greift Krim an
greift gesamte Ukraine an
droht mit Vernichtung von Finnnland
droht mit Vernichtung der Welt durch Atomkrieg

.

Deutsche „Friedens“-Aktivisten:
„NATO, diese Kriegstreiber“

.

#Moldau #Transnistrien

https://twitter.com/RaykAnders/status/1519304022213251077?t=UMzgkf_IzXBWvvk8HvvO6g&s=19

Oder hier, Jörg Lau von der ZEIT macht auf folgendes aufmerksam:

Alice Schwarzer hat übrigens vor 4 Jahren Putins Chef-Hetzerin Margarita Simonyan ein Forum gegeben. Der Frau, die heute beinahe täglich mit Welt- und Atomkrieg droht.

.

Wir wollen nicht mehr sein wie ihr! | EMMA

https://t.co/1MfzBSdKL6

Übrigens wurde heute bekannt, dass die USA an Standorten in Deutschland mittlerweile ukrainische Soldaten an Waffen ausbilden. Und nicht nur in Deutschland, sondern in weiteren EU-Ländern. Also falls der Kreml irgendwie Ambitionen hätte, die NATO als Kriegspartei zu definieren, würde das nicht an deutschen Waffen liegen. Ohne die USA, welche zentrales Gewicht in der NATO haben, würde die russische Armee sicherlich nicht in der Ukraine stoppen – sofern sie dort überhaupt stoppt, was ja auch noch keine ausgemachte Sache ist. Es scheint sich in dem von Russland okkupierten Gebiet von Moldawien mit dem Namen Transnistrien ja auch schon russisch militärische Aktion anzubahnen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..