Keinerlei Nazis in der Ukraine. Dafür aber woanders.

Die erneuten Friedensverhandlungen in der Türkei heute zwischen der Ukraine und Russland dürften aller Wahrscheinlichkeit nach wieder ergebnislos zu Ende gehen.

In Istanbul ist eine neue Verhandlungsrunde unter türkischer Vermittlung gestartet – ohne handshake der Delegationsmitglieder, aber mit dem russischen Oligarchen Roman Abramowitsch, der vermitteln soll. Trotz der Gespräche setzt Russland seine Angriffe fort. Am Morgen wurde ein lokales Verwaltungsgebäude in Mykolajiw in der Südukraine von einer Rakete getroffen.

Quelle ZEIT ONLINE

Putin behauptet allen Ernstes weiterhin, es ginge ihm um die sogenannte „Entnazifizierung“ der Ukraine, dort müssten also irgendwelche Nazis beseitigt werden. Die Realität ist, dass keine einzige rechtsextreme oder faschistische Partei in der Ukraine über die Fünf-Prozent-Hürde kam und den Einzug ins Parlament geschafft hat.

Ganz anders die Lage in Russland: Putin, momentan noch „Präsident“ von Russland, hat Russland in eine faschistische Diktatur umgewandelt. Wenn man irgendwo entnazifizieren müsste, dann wohl im Kreml.

Weshalb die Friedensverhandlungen heute wieder ergebnislos bleiben dürften?

Weil Putin weiterhin von dieser „Entnazifizierung“ spricht, die natürlich nur ein Vorwand für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg und die immensen Zerstörungen in der Ukraine durch Russland ist.

Die Ukraine kann sich unter keinen Umständen mit einem Waffenstillstand zufriedengeben, sofern nicht die russischen Truppen abziehen, komplett, mit Ausnahme vielleicht aus dem Donbass und der Krim. Aber dieser Status müsste wiederhergestellt werden. Ansonsten würde ein Waffenstillstand nur zur Neugruppierung der russischen Truppen dienen, somit also zum Nachteil des angegriffenen Landes, der Ukraine.

Und eine Neutralität der Ukraine, wie Putin sie fordert, kann es nur geben, wenn die Ukraine sicher geschützt werden würde. Die Verträge aus dem Budapester Memorandum, als die Ukraine 1994 das drittgrößte Atomwaffenarsenal der Welt abgegeben hatte an Russland, haben ja nicht vor dem russischen Angriffskrieg geschützt. Russland selbst, welches in den Vertrag vorgab, die territoriale Integrität der Ukraine schützen zu wollen, zerstört gerade die territoriale Integrität der Ukraine.

Also alles in allem, Friedensverhandlungen kann man natürlich führen, aber sie werden so zu keinem Ergebnis führen können.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.