„Verhandlungen“ mit dem Kreml – und dessen Bitte um chinesische Unterstützung

Heute könnte es Verhandlungen gegen Kyjiw und dem Kreml geben. Die Positionen dürften aber dieselben bleiben:

Putin will die Kapitulation der Ukraine und das Land in eine Diktatur verwandeln, so, wie er Russland mittlerweile in eine Diktatur verwandelt hat und auch die Diktatur in Belarus und Syrien stützt.

Die Ukraine will weiterhin ein freies und demokratisches Land bleiben.

Die „Verhandlungen“ finden also wohl nur statt, weil Kyjiw seinen guten Willen zeigen will – inhaltlich kann es keine Annäherung geben.

Inzwischen wurde bekannt, dass Putin China um wirtschaftliche und militärische Hilfe gebeten haben soll. Falls sich das bewahrheiten sollte und China diese Hilfen an Russland liefern sollte, müsste sich der Westen von den billigen Produktionsmöglichkeiten und dem großen chinesischen Markt verabschieden, denn China ist im Grunde ebenfalls eine Art Diktatur, wie Russland. Allerdings besteht die Hoffnung, dass China, welches seinen wirtschaftlichen Aufschwung in den letzten Jahrzehnten stark den westlichen Investitionen zu verdanken hat, auf seinen Reichtum nicht verzichten will, was China eine derartige Unterstützung an Russland unmöglich machen würde. Aber noch sind alle Karten im Spiel, noch ist unklar, wie das tödliche „Spiel“ namens Krieg weitergehen wird: ob es bei der Ukraine bleibt, oder zu einem Weltenbrand kommt.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..