Menü Schließen

Kontrollierte Kernfusion. Was soll da schon schiefgehen.

Im britischen Culford Center for fusion energy ist nun endlich, nach nur 44 Jahren Forschung, eine kontrollierte Verschmelzung von Atomkernen geglückt. Als Folge loderte eine Flamme für zwei bis drei Sekunden auf.

Kernfusionen gelangen den Menschen bisher nicht so richtig gut, aber auf der Sonne kommen sie als sich selbst anheizende Kettenreaktion laufend vor und gelten als die effizienteste Energiequelle des Universums.

Noch ist unklar, ob man eine solche Kernfusion dann so herstellen könnte, dass man nicht, wie derzeit, mehr Energie hineinstecken muss, als man heraus bekommt. Aber wenn erstmal eine Kettenreaktion wie auf der Sonne eintreten sollte, wäre das wohl ein Selbstläufer. Man sollte für diesen Fall vielleicht noch einen Planeten B in der Hinterhand haben, beispielsweise den Mars, und ein paar schnelle Flugtaxis, falls man feststellt, dass es hier innerhalb von Sekundenbruchteilen auf einmal sehr heiß wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: