Missbrauch: emeritierter Papst Benedikt sagt sorry

Der zurückgetretene Papst, den es ja derzeit noch gibt, Papst Benedikt, reagiert mit einer Entschuldigung auf Missbrauchsvorwürfe, die in dem Münchner Gutachten einer Rechtsanwaltskanzlei stehen. Ihm selber sei aber nichts anzulasten.

Genauer nachlesen kann man das hier.

Lesen sie zum Thema auch: Ratzingers Tricks.

2 Gedanken zu “Missbrauch: emeritierter Papst Benedikt sagt sorry

  1. Ein Sturm im Wasserglas, wie ihn bestimmte Medien gegen Benedikt XVI. schon wiederholt inszeniert hatten. Auch in diesem Fall ist nicht mit einer Entschuldigung zu rechnen.
    Er ist und bleibt das Haßobjekt aller deutschen Ketzer, die formal der Katholischen Kirche angehören, innerlich aber bestenfalls noch Protestanten sind, insbesondere ihres Zentralkomitees und einiger Bischöfe, die eine andere Kirche wollen als die una sancta, der dieser heiligmäßige Mann sein Leben lang gedient hat und der er immer noch dient.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.