Was braucht es für Existenz?

Damit etwas existieren kann, braucht es aus christlicher Sicht erst einmal Gott, dann aus christlicher und naturwissenschaftlicher Sicht den Urknall und die Evolution.

Aber was braucht es im Generellen?

Es braucht vermutlich zwei Sachen.

– Unterschiede

– einen Willen

Unterschiede braucht es deswegen, weil Dinge nur existieren können in Abgrenzung zu anderen Dingen. Wenn alles weiß wäre, könnte man keine Konturen erkennen, gar nichts. Es braucht also Unterschiede zwischen Dingen und Ansichten und Menschen, zwischen allem, was existiert. Ohne Unterschiede würde nichts existieren.

Und wie ist das mit dem Willen? Um ein Bewusstsein entwickeln zu können, braucht es vermutlich einen Willen. Aber auch, um einfach nur auf niedrigem Level zu existieren, beispielsweise wie eine Pflanze, braucht es eine Art von Willen.

Bei einer Pflanze kann man wahrscheinlich nicht von Willen sprechen, aber würde man diesen Begriff einmal auf eine Pflanze anwenden, könnte ihr Wille darin bestehen, zu wachsen, zu überleben, Photosynthese zu betreiben und so weiter.

Der Wille bei Menschen kann sein, dass man mit den einen Menschen etwas zu tun haben will, mit den anderen nicht, dass man die einen Dinge mag, die anderen nicht, dass man dies und jenes tun will, das andere nicht. Ähnlich auch der Wille bei Tieren.

Der Wille ist vermutlich etwas, was rudimentär bereits vorgegeben sein muss, damit ein Lebewesen überhaupt in Existenz treten kann, zumindest im Sinne von Bewusstsein. Wenn einem alles egal ist, wenn man keine Idee hat, das eine oder andere zu wollen oder das andere oder eine nicht, dürfte sich vermutlich auch kein Bewusstsein entwickeln. Man wäre dann eine Art Baum, der irgendwo herumsteht und dem die meisten Dinge egal sind.

Ein Gedanke zu “Was braucht es für Existenz?

  1. Zum Gruss,

    Das Geheimnis des Lebens
    von dem wie wir es uns vermuten
    und wissen können,
    ist auf der Erde entstanden.

    Das Leben will Leben weiter geben
    durch alle Kreaturen
    unterschiedlichen Geschlechts.

    Der Antrieb ist von der Natur,
    wir sind Natur,
    gegeben.

    Dinge sind Dinge nichts anderes.

    Der Mensch sieht und hört,
    er kann nur ein schmales Spektrum von Welt
    mit seinen Sinnen wahrnehmen.

    Es gibt Menschen,
    die uns aus ihrer Vorstellung,
    uns etwas zu glauben vorstellen,
    was es in der Wirklichkeit des Seins nicht gibt.

    Alles ist mit allem,
    durch das ganze Universum hindurch,
    miteinander verwoben.

    Die Sexualität ist eine List der Natur,
    die Zweitteilung der Wiedergabe von Leben,
    zum Schutz schädlicher Mutation.

    Wir nennen den Antrieb,
    im menschlichen Verständnis,
    den Willen,
    die Willenskraft,
    die Durchsetzung gegen das,
    was vorerst unüberwindbar scheint.

    Wir Menschen,
    ob wir dem wollen oder nicht,
    sind von der Umwelt abhängig
    und auf andere Menschen bezogen.

    Wir kommen in die Welt,
    ob wir dem wollten oder nicht.

    Unser Bewusstsein
    kann im Vergleich zu anderen
    überragend sein oder nicht.

    Der unteilbaren Menschenwürde
    sind wir Menschen alle gleich.

    Ich weiss dem anderen nicht,
    was einem alles egal sein kann,

    wenn ich dem anderen vermute,
    dass er keine Idee hat,

    sich zwischen gut und böse,
    in eigener Verantwortung zu entscheiden,
    was er zur Wirklichkeit von Welt,
    jeden Tag zu tun hat.

    Ich habe keinen Maßstab welche Bewusstheit,
    zum Besseren in anderen vorhanden sein soll.

    Die Bäume selbst,
    von denen man im Vergleich zum Menschen,
    von Bewusstsein nicht reden kann,
    kommunizieren über das Wurzelwerk,
    den Wind miteinander.

    Nicht die Mobilität von hier nach dort
    macht das Menschsein aus,
    sondern die tägliche Anstrengung
    über sich selbst,
    der Innenwelt und der Aussenwelt
    bewusster zu werden.

    Liebe Grüße
    Hans

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.