Die Macht des Einzelnen, die Welt zu verändern

Der Einzelne ist nicht so machtlos, wie es manchmal scheint. Davon handelt ein Artikel in der aktuellen Printausgabe der ZEIT, die morgen am Kiosk erscheint.

Wenn eine Einzelner unabhängig mit seinen Ideen beginnt und unbeirrt seinem Weg folgt, kann es sein, dass ein Zweiter mitmacht, dann ein Dritter, weil er einfach mitmacht, wenn zwei schon an einer Sache dran sind, und dann kommen weitere dazu, weil ja drei schon diese Sache machen, und plötzlich sind es schon zehn, worauf sich weitere Menschen anschließen, weil ja schon viele bei der Sache sind.

Ein einzelner Mensch kann also, wenn die Bedingungen günstig sind, die Welt zum Positiven hin verändern. Es kann durch ihn und weitere Menschen, die mitmachen, plötzlich eine Dynamik entstehen, die ganze Gesellschaften verändern kann, z.B. optimalerweise hin zum Positiven.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.