Astronautennahrung und Sättigung

Sogenannte Astronautennahrung besteht ja hierzulande oft aus einem Pulver, das beispielsweise aus Reis, Erbsen und ein bisschen Quinoa und ein paar künstlichen hinzugefügten Vitaminen hergestellt wird.

Wer also von einer Schale Reis mit Erbsen und ein bisschen Quinoa nicht satt wird, braucht auch nicht zu erwarten, von derselben Menge in Form eines Pulver satt zu werden. Auch, wenn die Werbung etwas ganz anderes suggeriert.

Man könnte sich wohl ebenso gut eine Dose Linsensuppe aufmachen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.