Ein Glas Wasser in der Wüste

Wenn man, dem Verdursten nahe, in der Wüste unterwegs wäre und käme dann an einen Kiosk mitten in der Wüste, wo einem der Kioskbesitzer ein Glas Wasser für eine Milliarde Euro anbieten würde, würde man sich schon sehr überlegen, ob man das Angebot annehmen sollte.

Andererseits wäre man ja nach wie vor am Verdursten und ohne Glas Wasser würde man schnell über den Jordan gehen, zwar auch Wasser, aber keines, welches man dann noch trinken könnte.

Insofern könnte man sagen, das ist Wucher, aber zunächst einmal könnte man das Glas Wasser trinken und dann weitersehen.

Man könnte also erst einmal das Glas Wasser annehmen und dem Verkäufer danach gestehen, dass man gerade keine Milliarde Euro dabei hat und das Angebot zudem für etwas überteuert hält. Aber trinken dürfte man das Glas Wasser, denn Not kennt kein Gesetz, wie Immanuel Kant es formulierte.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.