Josef und der Vater Jesu

Der biologische Vater Jesu ist offensichtlich nicht Josef.

Als Josef dies bemerkt, als er also merkt, dass Maria schwanger ist, hätte er die Möglichkeit, sie anzuzeigen, so dass sie nach dem Gesetz damals gesteinigt werden würde, worauf in der Folge dann sie und das noch ungeborene Kind tot wären.

Das möchte Josef nicht, beschließt aber klammheimlich, sich aus der Beziehung zurückzuziehen, indem er sich von Maria scheiden lässt.

Ein eindrücklicher Traum jedoch, in welchem Gott eine Botschaft an Josef kommuniziert, lässt Josef komplett umdenken. Er bleibt bei Maria, die Beziehung der beiden entspannt und verfestigt sich und sie kümmern sich um das Neugeborene Jesuskind.

Zudem ist Josef aus dem Stammbaum des Königs David, was letztlich wichtig sein wird, weil doch der erhoffte Messias ein Abkömmling des Stammes David es sein muss.

Die Wege des Herrn sind unergründlich. Aber Gott nimmt Menschen in seine Dienste, die das erstmal gar nicht erwartet hätten, so auch den Josef, der ebenso gut hätte ganz anders handeln können. Aber ein einziger Traum, der eindrücklich war, reichte, um sein Leben in eine ganz andere Richtung zu wenden, in eine gute Richtung.

Genauer kann man Informationen zu dem Thema auch hier nachlesen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.