Weihnachten wird nicht so toll? Mal langsam reiten, bitte

Dieses Jahr Pandemie, Weihnachten wird nicht so toll, krawehl, krawehl.

Ja, ist schon blöd, Weihnachten mit wenigen Kontakten. Wünscht man sich so nicht.

Gehen wir in der Geschichte aber mal 2020 Jahre zurück, werden wir feststellen, dass es damals, als Jesus geboren wurde in einem Stall, weil sonst nichts anderes frei war, weil alle Gaststätten und Hotels wegen Corona im Lockdown waren, auch nicht so genial war. Das Land war von den Römern erobert worden, denen musste man horrende Steuern zahlen von dem wenigen Geld, das man hatte, und dann war man auf einem Esel mit Josef unterwegs und hatte ein Kind im Bauch, das dann also letztlich in einem Stall zur Welt kam. Hätte man sich nicht besser wünschen können.

Nein, Weihnachten vor 2020 Jahren war auch nicht so toll.

Was natürlich schon toll war, dass sich in diesem Jesus, der da im Stall geboren wurde, Gott zeigte und wie ein heller Lichtstrahl in unsere Welt hinein leuchtete. Seitdem ist er da, seitdem ist er ganz nah, Jesus, Gott.

In dieser Hinsicht ist Weihnachten damals schon etwas ganz besonderes gewesen. Und in dieser Hinsicht wird auch dieses Weihnachtsfest etwas ganz besonderes werden. Denn Gott ist mitten unter uns.

Ein Gedanke zu “Weihnachten wird nicht so toll? Mal langsam reiten, bitte

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.