Wie Facebook Nachrichten selektiert und Menschen diskriminiert

Vor ein paar Minuten wollte ich auf Facebook einen Artikel teilen.

Es dauerte lange, dann kam die Antwort, dass die URL nicht zugelassen sei. Es handelte sich um folgenden Artikel:

https://god.fish/2020/07/03/und-gott-schuf-lgbtq/

Der Artikel erschien nicht, er wurde komplett blockiert. Eben habe ich es zu Testzwecken noch einmal versucht und kann somit den folgenden Screenshot hier einfügen:

Dann wollte ich testen, ob denn nun die URLs dieses Blogs generell blockiert wären und versuchte, den folgenden Artikel zu posten:

https://god.fish/2020/07/03/hier-sein-und-dort-sein/

Das funktionierte ganz normal. Auch das zu dem Artikel gehörende Bild wurde auf Facebook eingeblendet.

Was das bedeutet?

Dass der Facebookalgorithmus oder vielleicht Mitarbeiter von Facebook manche Artikel freigeben, andere nicht. Dabei sind beide Artikel, die ich oben verlinken wollte, seriös. Facebook überprüft offenbar den Inhalt eines Artikels und entscheidet dann, ob er gepostet werden darf oder nicht, ob er ins Raster passt oder nicht.

Was das heißt?

Wer glaubt, auf Facebook würde man unabhängige Nachrichten oder Informationen finden können, dürfte sich in dieser Hinsicht gewaltig irren. Facebook selektiert, wie es ihm gefällt und nach undurchsichtigen Kriterien.

Was das für Sie heißt?

Verlassen Sie sich in bezug auf Nachrichten lieber auf seriöse Zeitungen, meinetwegen auch im Internet. Aber verlassen Sie sich nicht auf soziale Netzwerke, ganz speziell nicht auf Facebook. Denn eine demokratische Plattform mit freier Presse ist Facebook aufgrund dieser Vorkommnisse meines Erachtens nicht.

Es ist schon bitter und zynisch: viele Menschen können auf Facebook Hass und Hetze verbreiten, sogar Präsidenten können das weitgehend unhinterfragt tun und Falschmeldungen am laufenden Band posten, aber wenn man sich theologisch dafür einsetzen möchte, dass Menschen, die von der Gesellschaft oftmals leider nach wie vor skeptisch beäugt, benachteiligt und diskriminiert werden, Menschen aus dem Bereich LGBTQ, dann sagt Facebook dazu nein und diskriminiert diese Menschen ebenfalls. Danke, Facebook, wir haben verstanden.

2 Gedanken zu “Wie Facebook Nachrichten selektiert und Menschen diskriminiert

  1. Ich kenne mich damit nicht aus, aber ich hatte den Gedanken, ob Facebook vielleicht einen Algorithmus einsetzt, der den Text nach bestimmten Begriffen durchsucht und bei der Kombination von Begriffen wie „LBGTQ / Schöpfung / Genesis / als Mann und Frau schuf“ den Artikel automatisch blockiert. Könnte das nicht sein?

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.