Geschlossene Auffanglager?

Man hört folgendes.

Auffanglager seien keine Gefängnisse, denn innerhalb könne man sich ja frei bewegen.

Man denkt folgendes.

Gefängnisse sind dann eigentlich auch keine Gefängnisse, denn innerhalb kann man sich ja frei bewegen.

Es ist wohl so, wenn man Auffanglager möchte, sollte man eingestehen, dass diese dann auch möglicherweise, je nachdem wie die Politik es nun weiter entscheidet, geschlossen sind.

Es sind zwar keine Gefängnisse in dem Sinne, dass dort Kriminelle inhaftiert wären, aber wenn sie denn als geschlossene Lager inkrafttreten würden, wären es eben tatsächlich geschlossene Lager, aus denen man nicht einfach so herausspazieren könnte.

Und im Volksmund bezeichnen einige so etwas dann durchaus als eine Art Gefängnis. Allerdings wäre nach dieser Definition auch der Transitbereich auf Flughäfen dann eine Art Gefängnis.

Von daher soll man diese Gefängnismetapher wohl auch nicht überreizen.

Auch ähnlich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: