Wer baut eigentlich wem ein Haus?

Er war jahrelang der Verfolgte, der Heimatlose, der Flüchtling.

Die Rede ist vom Hirtenjungen David, der später den grossen Goliath aufs Kreuz legte und auch sonst gut mit Waffen umgehen konnte. Und mit seiner Harfe wütende Könige besänftigen konnte.

Turbulenzen

Sein Leben verlief ziemlich turbulent. Noch zu Lebzeiten seines Vorgängers Sauls – des ersten Königs über ganz Israel – wurde der junge Mann von Gott zum nächsten König auserwählt und gesalbt. Bis er aber wirklich in Amt und Würden kam, dauerte es noch einige Jahre. In dieser Zeit war er ständig auf der Flucht, musste sich in Wüsten und Höhlen verstecken und hatte nur eine kleine Gruppe Leute um sich, die sich loyal zu ihm verhielten. Sogar in Feindesland (zu den Philistern) musste er einige Zeit emigrieren.

weiter hier>>> Foto: knipsermann / pixelio

Ein Gedanke zu “Wer baut eigentlich wem ein Haus?

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.