Perikles und die Stadt

Akropolis_AthenIch war neulich seit langem mal wieder auf einer Party. Bin kein grosser Partygänger und normalerweise kann ich mich drücken, ging diesmal aber nicht. Glücklicherweise gab es einige interessante Gespräche, unter anderem eins über Gemeindemodelle und –vision. Ich habe später zuhause noch weiter über das Thema nachgedacht und mir ist ein Satz von Perikles eingefallen: „alles Gute fliesst in die Stadt, weil die Stadt Grösse hat“. Ich hoffe, er hat das wirklich gesagt, ich zitiere aus dem Gedächtnis nach einem Spielfilm (City Hall), den ich mal gesehen habe… ;-)
Ich glaube, dass die meisten Christen, natürlich die Pastoren vorneweg, über (ihre) Gemeinde denken wie Perikles über Athen: alles Gute muss in die Gemeinde fliessen, weil die Gemeinde Grösse hat – sie ist Gottes Plan und Strategie, etwas wofür es sich lohnt, alles zu geben. Alles verfügbare an Zeit, Geld, Gebet, Motivation usw. muss in die Gemeinde fliessen, die damit schnell zu einem Selbstzweck wird, denn was macht die Gemeinde mit all den Ressourcen, die sie bekommt? Sie wird grösser…
Natürlich ist die Gemeinde Gottes Antwort auf die meisten Fragen. Sie ist die „Hoffnung der Welt“, wie Bill Hybels schrieb. In ihr und durch sie wird Christus verkündet und in ihr spielt sich die Gemeinschaft der Heiligen ab. Aber sie ist ein Mittel zum Zweck, nicht selbst ihr letzter Zweck. Sie ist da um den Menschen zu dienen und Christen auszubilden in der Welt zu leben und Christus ihren Kollegen rüberzubringen. Die Gemeinde dient ihrerseits einem grösseren: der Stadt.
Wir müssen aupassen, wenn Gemeinde uns zu wichtig wird, das kann manchmal den Blick darauf verstellen, dass Gemeinde mit einem Auftrag in der Welt ist. Unsere Ressourcen zielen nicht darauf ab, unser kleines Heim in ein grosses Heim zu verwandeln und noch einen Zaun drum zu ziehen, sondern darauf, Gottes Reich zu bauen.

Und wie heisst es doch so schön: „Jesus predigte das Reich Gottes – gekommen ist die Kirche.“

[Originalpost]

Bild: © Helga | pixelio.de

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.