Orange auf Orange

Running Sushi ist ja schon immer ein bisschen wie Schlaraffenland. Da kommen einem zwar keine gebratenen Schweine in den Mund geflogen, dafür fahren aber rohe Fische auf Reis mit Glutamat vorbei.

Aber running Sushi zeigt uns auch immer die Endlichkeit der menschlichen Möglichkeiten. Der Appetit so groß, der Magen so klein.

Und woher eigentlich das endlose Laufband mit dem Fisch kommt und wohin es geht, bleibt auch im Dunkeln. Woher kommen sie wohin gehen sie ? Ewige Menschheitsfragen.

Seltsamerweise fährt jedoch nie ein Kugelfisch mit auf dem Förderband herum. Warum nicht, auch dies ungeklärt. Vielleicht würde er herunterkugeln. Allerdings fährt die Frage mit, ob man nicht selbst zur Kugel werden würde, würde man jeden am running Sushi Buffet sitzen.

Aber eines kann man wohl konstatieren, dieses Essen lädt auf jeden Fall ein zum Philosophieren. Und zum Kugeln.

Doch erst, wenn der letzte Fisch gegessen und der letzte Reis genossen ist, werdet ihr feststellen, dass man Fisch auch braten kann.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..