Sascha Lobo: „Der deutsche Lumpen-Pazifismus“

Sascha Lobo geht in einem Artikel im SPIEGEL mit einem Teil der Friedensbewegung hart ins Gericht:

Die einen Menschen, die Frieden wollen und sich für ihn einsetzen, dabei aber realistisch bleiben in dem Wissen, dass unter Umständen nur militärische Mittel den Frieden garantieren können, könne man in keiner Weise irgendwie verurteilen.

Dann gebe es aber noch die anderen Menschen, die behaupten, sich für den Frieden einzusetzen, der sie selbst allerdings nichts kostet, andere Menschen jedoch ihr Leben.

Ein substanzieller Teil der Friedensbewegung ist in seiner Selbstgerechtigkeit das Beste, was Putin passieren kann. Leider hat er in der Politik und besonders in der SPD mächtige Partner.

Quelle. Lesen Sie den Artikel hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.