Der Westen und seine Sanktionen

Es ist gut und richtig, dass der Westen, die Europäische Union und die USA, nun relativ weitreichende Sanktionen gegen Russland beschlossen haben.

Die EU hofft, dass Putin durch ihre Sanktionen eingeschüchtert wird. Den aktuellen Krieg werden diese Sanktionen wohl nicht stoppen, denn Putin denkt offensichtlich derzeit keineswegs wirtschaftlich, sonst hätte er diesen Krieg niemals begonnen.

Bis zum Ende des Jahres will die EU nur noch ein Drittel des aktuellen Erdgases aus Russland importieren, in fünf Jahren dann gar keins mehr.

Man darf hoffen, dass Putin mit einer möglichen militärischen Aggression gegen die EU so lange wartet, bis ihm dann allmählich in sechs Jahren das Geld auszugehen beginnt. Bis dahin überweist die EU ihm täglich noch Millionen Euro für die russischen Rohstoffe, momentan – zusammen mit den USA und Großbritannien – etwas 700 Millionen Euro täglich.

Die EU hofft, von Putin nicht militärisch herausgefordert zu werden. Weil man diesbezüglich scheinbar irgendwie optimistisch ist in der EU, aus welchen Gründen auch immer, liefert man Putin also die nächsten Jahre weiterhin Geld für seine Kriegskasse.

Ganz besonders Deutschland hatte darauf gedrungen, erstmal weiterhin Erdgas von Russland importieren zu können. Man wolle in Deutschland doch nicht auf Kriegskasse umstellen, das könne das Wirtschaftswachstum um 3% oder 4% dämpfen. Das wolle man nicht.

Deutschland ist übrigens das Land mit der Bundeswehr, die in den letzten Jahrzehnten so zurecht gespart wurde, dass sie Deutschland in keinster Weise auch nur ansatzweise gegen eine russische militärische Aggression verteidigen könnte.

Die Regierung in Deutschland scheint irgendwie optimistisch zu sein, dass die russische Aggression auf die Ukraine beschränkt bleiben könnte.

Putin, der vor zweieinhalb Wochen die Ukraine völkerrechtswidrig überfallen hat und sie seitdem gezielt in Schutt und Asche legt, werde schon nicht so unfair sein, Länder der EU oder gar Deutschland anzugreifen, solange die Bundeswehr noch nicht militärisch wieder aufgerüstet ist, was etwa zehn oder zwanzig Jahre dauern könnte.

Lesen Sie auch: NATO an Putin: bis hierhin und keinen Schritt weiter!

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.