Bye bye Zölibat?

Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising, steht aktuell ziemlich unter Druck, weil in der Kirche mit Missbrauchsfällen irgendwie zu schludrig umgegangen und sie nicht adäquat aufgearbeitet oder unterbunden worden sind.

Drum umso interessanter seine Äußerung zum Zölibat. Er äußerte die Meinung, dass es für einige (katholische) Priester besser sei, verheiratet zu sein. Einen Zusammenhang zwischen Zölibat und dem Missbrauch Minderjähriger wollte er aber nicht herstellen. Allerdings sei es vermutlich so, dass die zölibatären Strukturen auch Menschen anlockten, die in sexueller Hinsicht für das Zölibat nicht geeignet seien. Und Sexualität könne man nicht abstellen, sie sei ein Teil, den man das ganze Leben mit sich trage.

Soweit, so gut. Allerdings war natürlich erst immenser Druck und Jahrzehnte von Missbrauchsfällen und eine stark steigende Zahl von Kirchenaustritten nötig für eine derartige Äußerung. Aber immerhin.

Wie das Zölibat begründet wird, ist aus biblischer Sicht ohnehin etwas ominös. Jesus jedenfalls hat es nicht gefordert. Paulus glaubte, für ihn sei es besser, Single zu sein und zu bleiben, aber so generell für alle hat er das auch nicht festgezurrt.

Vielleicht tut sich nun also ein bisschen was in der katholischen Kirche. Bevor aber allzu viele Gläubige weiter austreten, sollte nun wohl eine Diskussion über das Zölibat in Gang gesetzt werden. Und nicht erst irgendwann später, sondern am besten jetzt gleich, noch innerhalb der nächsten Jahrhunderte.

6 Gedanken zu “Bye bye Zölibat?

  1. Ich finde daran gar nichts gut. Entweder man hebt das Zölibat ganz auf, oder gar nicht. Das ist halbgares rumgeeier des ohnehin nicht unschuldigen Bischofs. Er gibt sich gern als Aufklärer, hat aber selbst Dreck am Stecken…nee, so nicht ! 🙄

    Gefällt mir

    1. Von manchen wird diese Aussage von Kardinal Marx optimistischer Weise wohl dahingehend gedeutet, als könne theoretisch irgendwann einmal das Zölibat ganz fallen. Aber ich vermute auch, dass, falls das so sein sollte, es noch ein bisschen dauern könnte.

      Gefällt 1 Person

      1. Vor allem hat das ja überhaupt nichts mit dem Missbrauch zu tun. Jemand der sich an Kindern vergeht, wird nicht durch Heirat „geheilt“ – das geht am eigentlichen Problem vorbei… 🙄

        Gefällt 1 Person

      2. Das mag einerseits stimmen, andererseits ist vielleicht die Sexualität besser kanalisiert, wenn man einen Partner hat. Möglicherweise.

        Gefällt mir

      3. das ist Bullshit – wer pädophil veranlagt ist, wird nicht durch eine Ehe davon abgehalten…das wird dir jeder Psychologe bestätigen – das alles sind Nebelkerzen der kath. Kirche – sie wollen sich nicht ändern…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.