Die verschlafene Pandemie in Deutschland

Bundeskanzler Olaf Scholz wollte ursprünglich eigentlich Anfang Februar eine Impfpflicht in Deutschland haben. Sie könnte nun vielleicht Ende März kommen. Es ist aber auch bereits von Mai die Rede.

Heute wurden für Deutschland über 80.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus an einem einzigen Tag gemeldet. So viele Neuinfektionen wie noch nie.

Österreich hat die Impfpflicht. Italien hat die Impfpflicht ab dem Alter von 50 Jahren. Deutschland hat keine Impfpflicht.

Die deutsche Regierung, die aus drei heterogenen Parteien zusammengesetzt ist, stellt es sich so vor, das doch am besten Bundestagsabgeordnete aller Parteien eigene Initiativen auf die Beine stellen und Vorschläge machen sollten, ob man nun eine Impfpflicht wolle, oder nicht, oder falls ja, wie die denn aussehen könnte.

Die Bundestagsabgeordneten sollen nach Vorstellung der Regierung also doch bitte die Arbeit der Regierung machen.

Der Begriff Regierung kommt übrigens von dem lateinischen Wort regere: lenken bzw leiten.

18 Gedanken zu “Die verschlafene Pandemie in Deutschland

  1. Die Österreicher haben noch keine Impfpflicht und noch ist nicht ausgeschlossen, daß sie davor bewahrt bleiben. Schließlich machst sich zunehmend die Erkenntnis breit, daß es keinen Sinn macht, die Bürger mit einem Mittel gegen eine Virusvariante zu beglücken, die schon lange nicht mehr in freier Wildbahn auftaucht.

    Im übrigen wird durch ein Impfzwang das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit berührt. Und Grundrechte heißen Grundrechte, weil sie grundsätzlich gelten und nicht nur dann, wenn es einem hysterisierten Mob in den Kram paßt.

    Gefällt mir

    1. Die Bundesregierung ist kein „hysterisierter Mob“, die Virologen ebenso wenig.
      Die aktuellen Impfstoffe in Deutschland sind auch – etwas abgeschwächt womöglich – nach wie vor wirksam gegen Omikron und schützen bei Boosterimpfung – und wohl auch bei zweifacher Impfung – recht zuverlässig vor schwerer Erkrankung und Hospitalisierung sowie vor Tod.

      Zudem wird nicht ein „Impfzwang“ in Deutschland diskutiert, sondern eine Impfpflicht. Das ist ein Unterschied. Informieren Sie sich mal.

      Gefällt 1 Person

      1. Dazu zwei Anmerkungen:
        – Eine bußgeldbewehrte Pflicht ist ein Zwang.
        – Das einzige Coronaopfer, das ich gekannt habe, war mehrfach geimpft. Hat ihm offenbar wenig genützt.

        Gefällt mir

      2. Es tut mir sehr leid für denjenigen, von dem Sie da schreiben.
        Generell ist es aber so, dass Ungeimpfte ein vielfach höheres Risiko haben, schwer zu erkranken oder zu sterben an Covid-19.

        Gefällt mir

      3. Bei der Impfpflicht gegen Masern gab es einen Impfstoff, der sterile Immunität gewährleistet. Meines Wissens ist das im Zusammenhang mit Corona nicht der Fall.

        Hier gibt es bestenfalls einen Wettlauf, den nur die Pharmaindustrie gewinnen kann.

        Gefällt mir

      4. In der Tat braucht man immer wieder eine Coronaimpfung, vermutlich so lange, bis man sich unter dem Schutz einer Impfung irgendwann versehentlich einmal mit dem Virus infiziert hat und das Immunsystem eine eigene Immunität gegen das Virus aufbaut.

        Dass Unternehmen an ihren Produkten Geld verdienen, ist nichts ungewöhnliches und gilt keineswegs nur für die Pharmaindustrie.

        Gefällt mir

      5. Verzichten Sie beispielsweise auch auf einen Computer oder ein Smartphone, deren Industrie ja auch davon lebt, dass man immer wieder neue Computer und Smartphones mit neuen Updates braucht?

        Gefällt mir

      6. Haben Sie eine Vorstellung, um welche Dimensionen es hier geht?

        Lassen Sie mal eine Spritze 10 € kosten (sie kostet deutlich mehr). Bei 50.000.000 impfbereiten Bürgern kommen Sie allein in diesem Lande schon auf eine halbe Milliarde Euros. Und da die Wirkung so einer Spritze schon nach ein paar Wochen zum Teufel ist, kommen Sie da auf viele viele Runden. (Da kann man sich dann auch mit der Anpassung auf neue Varianten schon mal etwas Zeit lassen, sonst sinkt die Schlagzahl.)

        Eine Lizenz zum Gelddrucken ist dagegen ein Almosen. Da kann man schon ein gewisses Interesse unterstellen, die Panik am Kochen zu halten …

        Gefällt mir

      7. Der Gedanke, daß bei all den vielen Milliarden auch ein paar Krümel bei irgendwelchen Entscheidungsträgern hängenbleiben, widerspricht aber auch nicht unbedingt jedem gesunden Menschenverstand.

        Gefällt mir

      8. Solange Ihnen niemand ein passendes Angebot macht, ist es leicht, die Rolle des Unbestechlichen zu spielen.

        Gefällt mir

  2. Respekt dafür, god.fish, dass du dich immer wieder auf dieses Thema einlässt und die Diskussionen nicht scheust. Vielleicht bewirken sie ja wenigstens ein bisschen …

    Ein Freund von mir, ein strikter Impfgegner bis vor Weihnachten, hat sich dann übrigens doch impfen lassen wollen, nachdem in seinem Freundeskreis fast alle geimpft waren und die Einschränkungen für Ungeimpfte in Aussicht standen … Also: spes manet.

    Gefällt 1 Person

    1. @Klaus Straßburg Danke dir für deine Rückmeldung! Naja, ich versuche es zumindest.
      Jemand aus meiner Verwandtschaft, der schon über 80 ist, war bis vor einigen Monaten auch noch radikaler Impfgegner, hat sich dann aber um 180 Grad gedreht und ist mittlerweile sogar geboostert und sehr vorsichtig geworden. Ich vermute, dass er bei irgendwelchen Leuten mitbekommen hatte, wie die sich angesteckt haben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.