Fehlende Abstraktionsfähigkeit. Wie jemand zum Querdenker werden kann

Es steht zu vermuten, dass viele Menschen, die den Querdenkern oder Impfgegnern in die Fänge gegangen sind, dies gar nicht so sehr aus Überzeugung getan haben, sondern vielleicht deswegen, weil sie sich schwer damit tun, abstrakt zu denken.

Denn das Virus ist abstrakt. Die Pandemie ist abstrakt. Sie drückt sich nur in Zahlen aus und in Zeitungsartikeln. Man kann das Virus nicht sehen, nicht riechen, nicht hören. Und man kann eigentlich auch nicht in Krankenhäuser gehen auf irgendeine Station und dort das Personal bitten: zeigen Sie mir doch bitte mal alle Patienten, die mit Corona bei Ihnen auf der Station liegen – denn welcher Patient hätte es gerne und würde es überhaupt zulassen und dulden, dass wildfremde Menschen bei ihm durchs Zimmer laufen, nur weil sie nicht glauben, dass er ernsthaft erkrankt ist? Noch weniger geht ein solcher Spontanbesuch auf einer Intensivstation, dort hat man natürlich überhaupt keinen Zutritt als jemand, der da nicht mal einen Angehörigen liegen hat.

Die Abstraktivität der Pandemie und des Virus‘ dürfte also mit einer der Gründe sein, weshalb Menschen die Pandemie und das Virus nicht verstehen und sich deswegen in Verschwörungstheorien aller Art flüchten. So lange, bis sie vielleicht selbst schwer erkranken oder jemand aus ihrem direkten Umkreis. Und selbst dann verstehen viele Menschen das Virus nicht. Es gab schon Querdenker, die bis in den Tod die Virusinfektion geleugnet haben. Vielleicht nicht bösartig, sondern vielleicht, weil sie einfach nicht abstrakt denken konnten. Eine besondere Tragik – und eine tödliche.

Lesen sie hier auch: Weihnachten mit Omikron. Wie soll man sich verhalten?

16 Gedanken zu “Fehlende Abstraktionsfähigkeit. Wie jemand zum Querdenker werden kann

  1. Ich weiß zwar nicht wie ein Querdenker denkt, nur habe ich auch gehört, dass sie sehr wohl abstrakt denken. Denn, wenn man in die Vergangenheit zurückblickt, hat alles, was mit Genänderung zu tun hat, einen Rattenschwanz. Wer will denn Genmais oder warum gibt es immer weniger Vögel, kaum Insekten. So toll waren doch die Erneuerungen nicht gerade. Warum sollte der schnell entwickelte Stoff keinen Rattenschwanz haben? Die meisten haben ja gar nichts gegen Impfungen, nur eben gegen diese. Wenn man weit über die 50 ist, macht man sich sicherlich weniger Gedanken um Spätfolgen als, wenn man noch jung ist. Es gibt aber sicherlich Alte, die sich um ihre Jungen ängstigen. Wie auch immer, man kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, diese Impfung ist gut. Sie ist eine Notlösung.

    Gefällt mir

    1. Hatte auch nicht dich gemeint mit dem abstrakten Denken.
      Spätfolgen gab es bei Impfstoffen bisher noch nie, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Wenn, dann sind diese Folgen eigentlich immer recht zeitnah aufgetreten.
      Da mittlerweile unzählige Millionen von Menschen beispielsweise mit Comirnaty von Biontech bzw Pfizer geimpft sind, weiß man, dass der Impfstoff sehr gut ist, gut verträglich, und dass es in aller Regel keine schlimmen Nebenwirkungen gibt.

      Gefällt mir

    2. Guten Tag,

      Die Trennung eigener Empfindungen
      von dem
      wie wir dem innen und dem aussen abhängig

      wir die Kontrolle darüber nicht verfügen
      betroffen sind
      fällt uns im subjektiven Moment sehr schwer

      ich habe mich impfen lassen

      Menschenrecht und Pflicht, widersprechen sich nicht

      Freundliche Grüße
      Hans Gamma

      Gefällt 1 Person

    3. Das Absprechen der Fähigkeit ist nur ein weiteres infames Werkzeug, die Kritiker der offiziellen Coronapolitik zu diffamieren. Kann sich noch jemand an [gelöscht] all die vielen Versprechungen erinnern, mit denen die Bürgerschafe auf Kurs gebracht werden sollten? All die, die „nicht den Verstand aufgebracht haben“, sie mit einem Prototypenimpfstoff spritzen zu lassen, der nun bei der nächstbesten Mutation die Segel streicht?

      Sie konsumieren die falschen Medien.

      Gefällt mir

      1. „Bürgerschafe“ ? Etwas weniger Polemik, bitte. Denkende, gebildete Bürger !

        Wer hier die falschen Medien konsumiert, ist die Frage.

        Gefällt mir

      2. Mögen Sie den amtierenden Präsidenten der USA und seine wichtigsten Coronaberater nicht? Und Bill Gates ebenfalls nicht?
        Oder gibt es noch einen anderen Grund für Ihre Löschaktion, der nicht so offensichtlich ist?

        Gefällt mir

      3. Das Video war zu polemisch. Wenn Sie Fakten haben, können wir gerne darüber diskutieren.
        Dass die Impfstoffe an die neuen Mutationen des Virus‘ angepasst werden müssen, aber auch angepasst werden können, was ja eine gute Sache ist, ist eben so.
        Oder haben Sie eine bessere Alternative? Wollen Sie die Menschen einfach nicht impfen, oder wie sähe Ihre Lösung aus?

        Gefällt mir

      4. Fakten sind die Versprechungen, denen die Bürger geglaubt haben. Ich nenne nur ein paar Stichworte: Vollimmunisiert, keine Ansteckungsgefahr durch Geimpfte, Rückgabe aller Freiheiten, kein Zwanz zur Impfung usw.

        Wundern Sie sich da, daß es Widerstand gibt? Bewundern Sie doch mal den Mut dieser Menschen, die sich trauen, bei all den Diffamierungen öffentlich zu widersprechen!

        Gefällt mir

      5. In einem Rechtsstaat und einer Demokratie erfordert es in dieser Hinsicht keinen Mut, seine Meinung zu sagen.
        Die Sache ist die, was gesagt wurde, entsprach zu dem jeweiligen Zeitpunkt auch in etwa dem jeweiligen Forschungsstand. Dieser entwickelt sich weiter, wie sich auch das Virus weiterentwickelt hat. Forschung ist immer im Fluss.

        Gefällt mir

      6. „Forschung ist immer im Fluss.“ Oder anders ausgedrück: Was schert mich mein dummes Geschwätz von gestern.

        Gefällt mir

      7. In dem Maße, in dem man neue Erkenntnisse hat, muss man auch auf diese Erkenntnisse reagieren und darf nicht an Erkenntnissen von gestern oder vorgestern kleben bleiben.

        Gefällt mir

      8. Sie vernachlässigen bei Ihrer Argumentation, daß diese wissenschaftlichen Erkenntnisse, auf die Sie sich berufen, vor noch nicht allzu langer Zeit als Grundlage für den Entzug von (auf dem Papier) unveräußerlichen Freiheitsrechten dienten. Wer bei diesen Gelegenheiten diese „Erkenntnisse“ anzweifelte, wurde als Querdenker, rechtsextrem, Aluhut oder sonstwas denunziert.
        Da können Sie nicht einfach drüber weggehen, indem Sie sich auf den Wandel der Erkennisse berufen. Das ging damals auch nicht und wer sich dem widersetzte wurde gnadenlos ausgegrenzt. Demokratischer Rechtsstaat hin oder her.

        Gefällt 1 Person

      9. Es liegt mir fern, irgendjemanden etwas vorzuschreiben und das als meine Lösung zuverkaufen. Es gibt gute Gründe, [gelöscht. Bitte diesen Blog nicht verwenden, um hier lauter Backlinks zu positionieren. Danke].
        Es gilt weiterhin: Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst. Und dann entscheide – ebenso selbst. Und akzeptiere, daß andere sich anders entscheiden!

        Gefällt mir

      10. Ist jetzt irgendwie keine Antwort. Sie kritisieren alles, aber haben selbst keine Lösung, wie man verantwortlich mit der Pandemie umgehen sollte.
        Oder haben sie doch eine eigene Antwort auf die Frage?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.