Durch das pandemische Tal des Todes

Wenn man politisch keine Impfpflicht einführen wollte, wäre die andere Möglichkeit die, ein Volk durch das pandemische Tal des Todes stolpern zu lassen, sodass diejenigen, die hinten wieder herauskommen, um die Wichtigkeit der Impfung wissen und sich ganz ohne Impfpflicht freiwillig impfen lassen.

Durch solche Täler sind – ungeplant und ungewollt – Länder wie Brasilien, Portugal, Spanien und Italien schon gegangen, als es noch keinen Impfstoff gab. Dies aber aus heutiger Sicht in Deutschland, wo es viel Impfstoff gibt, so laufen zu lassen, wäre ethisch doch sehr zweifelhaft.

14 Gedanken zu “Durch das pandemische Tal des Todes

  1. So ein Quatsch. Für die meisten Menschen ist dieses Corona nur eine bessere Grippe. Die anderen – und nur die anderen – bedürfen eines besonderen Schutzes.

    Gefällt mir

    1. Es stimmt, dass einige Leute ganz gut durch eine Infektion hindurch kommen. Einige aber auch nicht.
      Die neue Variante, Omikron, scheint auch für Kinder nicht ungefährlich zu sein. Unter Kindern liegt übrigens deutschlandweit die Inzidenz derzeit bei etwa 1000 (!).
      Das Problem ist auch die Exponentialität dieses Virus‘ . Die Grenze ist nach oben nicht gedeckelt, sondern es kann theoretisch nahezu unbegrenzt Neuinfektionen geben, wenn man keine Gegenmaßnahmen ergreift.
      Derzeit sterben jeden Tag etwa 400 bis 500 Menschen in Deutschland in Folge einer Infektion (gestern: 479). Das ist so, als würde jeden Tag eine große Passagiermaschine abstürzen. Und das ist aus ethischen Gründen überhaupt nicht hinnehmbar. Ein kleiner und gut verträglicher Pieks, die Impfung, kann das weitgehend verhindern.
      Geißel der Menschheit wie die Pocken, die Kinderlähmung oder die Masern hat man auch nur durch eine Impfung beseitigen können.

      Gefällt mir

    2. @klimaleugner. Und falls Sie mit Ihrem Statement ausdrücken wollten – was ich aber nicht weiß – , dass das Leben eines älteren oder alten oder kranken Menschen weniger wert sei, als das eines jüngeren, wäre das zutiefst menschenverachtend.
      Ich weiß nicht, ob Sie das sagen wollten, hoffentlich nicht.

      Gefällt mir

    3. Das ist vor der Infektion immer nicht so ganz klar, wen es schwer trifft und wen nicht. Tendenziell trifft es ältere Leute schwerer, tendenziell auch Leute mit Vorerkrankungen, aber keineswegs immer.

      Gefällt mir

  2. Nur gut, dass Du nichts zu sagen hast😂 es ist, erschreckend wie Du denkst und Du bemerkst es nicht einmal. Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Wo ist Deine Barmherzigkeit gegenüber andersdenkende. Kennst Du den Film Die Welle? oder das Milgram Experiment. Was regst Du Dich immer über andere auf? Du bist geimpft, sitzt sicher daheim. Du bist in Sicherheit. Warum kannst Du dann nicht friedlich sein? Hast Du gewusst, dass Du mit Deinen Gedanken, dem negativen immer mehr Energie gibst? Verbessere Deine innere Welt und die äußere wird folgen😉 Beginne mit dem Frieden in Dir, denn wenn ich Dich so lese, führst Du gerade einen Krieg . In einem Krieg gibt es immer unterschiedliche Meinungen, die Wahrheit ist aber nie nur auf einer Seite. Du allein bestehst auch nicht nur aus dem jetzt, sondern bist das Resultat aus mehreren Generationen, Erziehung und Mentalitäten. Unterschiedliche Glaubenssätze bringen keine einheitliche Meinung hervor. Wie kommst Du darauf, dass gerade Du es bist, der den richtigen Weg kennt und wenn Du Dir nicht sicher sein kannst, dass Dein Weg der richtige ist, warum schreist Du ihn dann in die Welt hinaus?

    Gefällt mir

    1. Du irrst dich in Bezug auf mich. Ich bin eigentlich ein optimistischer Mensch. Das ist auch weniger meine eigene Meinung, sondern mehr das, was Virologen sagen, was aber plausibel klingt. Der neue Bundesgesundheitsminister, Karl Lauterbach, hatte erst gestern oder vorgestern im Heute-Journal im ZDF darauf hingewiesen, dass aus seiner Sicht eine Impfpflicht notwendig ist. Und er ist nicht der einzige Virologe, der das so sieht.
      Mein Anliegen ist nicht, irgend jemandem Angst zu machen, zumindest keine unberechtigte Angst. Sondern mein Anliegen ist, dass möglichst viele Menschen gut und ohne schwere Folgen durch diesen pandemischen Winter hindurch kommen. Und dass die Pandemie in Deutschland möglichst schnell in den Griff kommt und keine Menschen mehr daran sterben müssen.

      Gefällt mir

      1. ..ich kenne nicht den richtigen Weg und im Grunde bedarf es auch keiner Impfung, allerdings ist das Verhalten unserer Generation fragwürdig und ich frage mich wo der Verstand ist. Jeder weiß wie man sich verhält um sich nicht anzustecken aber jeder hat eine Ausrede warum er keinen Abstand hält. Bei den einem setzt Corona bei Fussballspielen aus, da darf der Virus nicht rein. Bei Familienfeiern drückt der Virus ein Auge zu. Corona betritt die Textilgeschäfte aber vor den Lebensmittelmärkten bleicht er stehen. Fasching kann Corona auch nicht leiden, da bleibt er daheim und bei den Sesselliften stehen ihm zu viel Leute an. Geimpfte dürfen alles, denn sie übertragen ja nur, daher testet man sie nicht. Vor Corona habe ich keine Angst, vor einem Teil der Menschheit schon, unabhängig ob sie geimpft sind oder nicht.

        Gefällt mir

      2. Die Coronamaßnahmen sind wirklich teilweise etwas unklar. Dass beispielsweise der Karneval in Köln stattgefunden hatte, weil dort angeblich 2G war, wirkte etwas fraglich.
        Beim Skifahren könnte es wahrscheinlich so sein, dass dort nur Leute eine ltiftkarte kaufen können, wenn sie einen 2G Nachweis vorlegen, aber ob und inwiefern das kontrolliert wird, muss man dann mal sehen.
        Theoretisch stimmt es, würden alle sich verantwortlich verhalten und auch auf die anderen Mitmenschen achten, wäre die Pandemie wahrscheinlich auch schnell eingedämmt. Aber so sind eben leider nicht alle Menschen.

        Gefällt mir

  3. Das Beispiel Brasilien ist ausgezeichnet gewählt. Es zeigt sehr deutlich, wie überlegen der deutsche Weg mit Lockdowns und indirektem Impfzwang gegenüber dem brasilianischem des Laissez-faire ist:
    In Brasilien dauert eine Coronawelle acht Wochen, in Deutschland nur läppische zwei Monate. Zwei sind lediglich etwa 25% von Acht. Also ist der deutsche Weg um 75% besser!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.