Über das mirakulöse Wesen einer Sportsalami

Kürzlich kaufte ich beim Metzger etwas von einer sogenannten Sportsalami. Und fragte mich etwas später dann, was das eigentlich sein soll.

Ist es eine Salami, die aus äußerst sportlichen Schweinen gemacht wurde? Aber wie kann ein Schwein, das eingepfercht irgendwo in einem Massenstall steht, sportlich sein? Vielleicht ist Gedankensport gemeint?

Oder ist es eine Salami, die einen, sobald man sie isst, extrem sportlich machen wird?

Vermutlich ist der Begriff der Sportsalami nicht rechtlich geschützt, so dass ihn jeder nach Belieben verwenden kann.

Und in der Tat, Menschen, die sich vielleicht zu wenig bewegen, aber auch solche Menschen, die durchaus sportlich sind, werden an der Fleischtheke sicherlich lieber zu einer Sportsalami greifen, als wenn der Metzger seine Wurst Couch-Potato-Salami oder Faulenzer-Salami nennen würde.

Sprachliches Framing ist eben alles. Und ja, ich fühle mich wirklich sportlich, seit ich diese Salami im Kühlschrank habe. Es wirkt schon.

Ich überlege mir bereits, ob ich nun auch einige von diesen weißen Raffaello-Kugeln kaufen sollte, die angeblich so leicht schmecken, als hätten sie überhaupt keine Kalorien. Vielleicht nimmt man dadurch ab, gerade in Kombination mit einer Sportsalami?

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.