Die Kirche im Dorf lassen?

Im Deutschen gibt es ja das Sprichwort, man solle die Kirche im Dorf lassen.

Gemeint ist damit: man soll nicht übertreiben.

Nimmt man das Sprichwort aber wörtlich und überlegt sich, ob man die Kirche wirklich im Dorf lassen soll, so muß man heute sagen, nein. Man muß sie zu den Menschen tragen.

Wie macht man das?

Beispielsweise so wie auf diesem Blog hier. Die Kirche auf dem Foto ist Ihnen doch viel näher, als sie gewöhnlich wäre, oder?

Indem Sie hier auf diesem Blog immer mal wieder reingelesen, beschäftigen Sie sich ganz nebenbei immer mal wieder mit Theologie, ethischen und gesellschaftlichen Themen. Ja, wir tragen die Kirche zu Ihnen. Und lassen sie gleichzeitig im Dorf, wo sie hingehört. Nur, dass wir den Begriff Dorf etwas weiter fassen: ist nicht mittlerweile und heutzutage die ganze globalisierte Welt ein einziges Dorf?

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.