Weshalb Virologen Morddrohungen erhielten

In alten Zeiten war es beinahe schon Gang und Gäbe, dass ein Herrscher oder König den Überbringer einer schlechten Nachricht prophylaktisch gleich einmal hinrichten ließ.

Mittlerweile ist über Europa zwar das Zeitalter der Aufklärung hinüber gerollt, das hindert aber nicht jeden Wutbürger daran, sich an den alten Herrschern zu orientieren und es ihnen gleichtun zu wollen.

Einen kleinen Unterschied gibt es aber doch zwischen den antiken Herrschern und den aktuellen Wutbürgern. Die Herrscher besaßen für ihr Handeln jegliche Legitimität, wenngleich man dies ethisch nicht gutheißen mochte, die Wutbürger heutzutage handeln illegal und gesetzeswidrig.

Wenn heute ein Wutbürger, der aufgrund seines Alters vielleicht mit den Errungenschaften von E-Mails nicht allzu gut zurecht kommt, mit seiner Zunge genüsslich die leicht süßlich schmeckende Klebefolie des Briefumschlages abschleckt, in welchen er sein Pamphlet, gerichtet an irgendwelche Virologen, sogleich eintüten möchte, kann es sein, dass er zugleich ein Virus mit aufschleckt und sich die Sache somit erledigt hat. Besagter Wutbürger hätte dann im schlimmsten Fall ein großes gesundheitliches Problem, im besten Fall ein mittleres Problem, wenn man davon ausgeht, dass er schon zur Risikogruppe gehört.

Man sieht also, dass man als Wutbürger gefährlich lebt und schleckt. Besser ist es, die Virologen ihre Arbeit tun zu lassen und sich selbst vor dem Virus zu schützen. Denn dem Virus sind die Attitüden eines Wutbürgers herzlich egal.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.